Festplatten sicher löschen mit kostenlosen Datenschreddern

Wer seine Festplatte oder sein Computer verkaufen möchte, sollte sicherstellen, das private Daten entgültig und sicher gelöscht wurden.

Mit dem Formatieren einer Festplatte werden die darauf gespeicherten Daten zwar gelöscht, aber nur oberflächlich. Über Recovery Programme lassen sich die anscheinend nicht mehr vorhandenen Daten leicht wieder herstellen und können so beim Verkauf der Festplatte in falsche Hände geraten.

Beim Formatieren der Festplatte oder Löschen von Datein mit dem Windows Explorer werden lediglich die Dateizuordnungen in der Allocation Table gelöscht, anhand derer Windows einzelne Datein auf der Festplatte lokalisieren kann.

Werden diese Zuordnungen gelöscht, gibt Windows den für die Datei zugeordneten Speicherplatz für andere Dateien wieder frei. Die eigentliche Datei bleibt jedoch im Hintergrund weiterhin auf der Festplatte erhalten.  Diese Dateien nennt man auch verwaiste Dateien.

Bezahlte Umfragen

Kostenlose Software Programme, die die Festplatte sicher löschen sind Eraser, CBL Daten-Schredder und DBAN. Mit den Freeware Programm können Datein, Ordner, Partitionen oder die ganze Festplatte gelöscht werden. Eraser und DBAN können auch als portable Version von einem USB-Stick aus gestartet werden.

Dabei überschreiben die Programme Dateien mehrmals mit jeweils unterschiedlichen Bitmustern. Die Lösch Algorithmen orientieren sich dabei an den Empfehlungen der Sicherheitsexperten Bruce Schneider und Peter Gutmann, sowie an dem Lösch-Standard des US-Verteidigungsmisteriums.

Unter Linux und Mac OS kann die eigene Festplatte mit bereits im Betriebssystem verankerten Tools sicher gelöscht werden. Unter Linux muss man dazu einfach den Kommandobefehl dd eingeben, bei Mac OS im Festplattenverwaltungsprogramm die Option „8-fach zufälliges Schreiben“ aktivieren, bevor man das Löschen von Datein beginnt.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.