Gute LED-Fernseher unter 600 Euro: Toshiba 40SL733G mit DVB-T im Test

Zu einem guten Preis ist derzeit der Toshiba 40SL733G zu haben. Der 40-Zoll-LCD-Flachbildfernseher verfügt über eine LED-Hintergrundbeleuchtung. Es handelt sich um einen Full-HD-Fernseher mit 100-Hertz-Technik, der neben einem analogen Empfangsteil, Digital-Tuner für DVB-T und DVB-C/DVB-C HD besitzt. Der ab etwa 620 Euro erhältliche Toshiba 40SL733G unterstützt den Standard CI+ und ist mit einer Netzwerkschnittstelle ausgestattet.

Die Preise für Flachbildfernseher sind ständig in Bewegung. Deshalb lohnt es sich, Preise nicht nur zu vergleichen, sondern auch über einige Wochen hinweg zu beobachten, um im günstigsten Moment das vorher ins Auge gefasste TV-Gerät zu kaufen.

Toshiba 40SL733G

Quelle: toshiba.eu

Momentan ist der Toshiba 40SL733G bei Amazon für 620 Euro (inklusive Versand) zu bekommen. Angesichts seiner Ausstattung ist der 40-Zoll-Flachbildfernseher damit gerade sehr günstig. Ein Blick ins Datenblatt zeigt, dass bei der Ausstattung kaum Wünsche offen bleiben.

Bezahlte Umfragen

Es handelt sich beim Toshiba 40SL733G um einen Fernseher mit Edge-LED-Backlight. Das bedeutet, dass der 40-Zoll-Bildschirm mit LEDs beleuchtet wird, die sich im Rahmen befinden. LEDs ermöglichen neben einer flachen Bauweise einen stromsparenden Betrieb und eine gezielte bzw. differenzierte Ausleuchtung, wodurch vor allem dunkle Bildbereiche tatsächlich dunkel wirken.

Die Auflösung beträgt 1.920 mal 1.080 Pixel (Full-HD) und es kommt eine Bildverbesserungstechnik auf Basis von 100-Hertz-Technik zum Einsatz. Über die Resolution+ genannte Technik von Toshiba werden zudem Bildsignale in Standardauflösung so angepasst, dass sie auf dem Full-HD-Fernseher besser zur Geltung kommen. Davon profitieren übrigens auch Videospiele auf SD-Konsolen wie der Sony PlayStation 2 und der Nintendo Wii.

Zusätzlich zum analogen Tuner besitzt der Toshiba 40SL733G Empfangsteile für digitalen Kabelempfang (DVB-C/DVB-C HD) und digitales Antennenfernsehen (DVB-T). Der Fernseher ist mit einem CI+ Slot ausgestattet, einem zwar oft als verbraucherfeindlich kritisierten, aber inzwischen weit verbreiteten Verschlüsselungsstandard. Die beiden hierzulande größten Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland und Unitymedia arbeiten beispielsweise mit CI+.

Toshiba 40SL733G Rückseite

Quelle: toshiba.eu

Weitere Geräte wie Blu-ray-Player oder Spielkonsolen können über die vier HDMI-Schnittstellen angeschlossen werden. Außerdem sind zwei Scart-Anschlüsse, ein PC-Anschluss, eine Netzwerkschnittstelle (LAN), zwei USB-Ports sowie ein SDHC-Kartenleser (für Speicherkarten mit bis zu 32 GB) vorhanden. Dank DLNA-Standard kann der Toshiba 40SL733G mit entsprechend kompatiblen Geräten drahtlos verbunden werden. Ein WLAN-Adapter ist optional erhältlich.

Den typischen Energieverbrauch gibt der Hersteller mit 115 Watt an, den maximalen Energieverbrauch mit 135 Watt. Das macht den bei einem Preis von 620 Euro ohnehin günstigen 40-Zoll-LED-Fernseher von den Kosten her noch attraktiver. Immerhin ist ein Fernseher in den meisten Haushalten mehrere Stunden pro Tag in Betrieb, womit man die Verbrauchskosten beim Kauf immer berücksichtigen sollte.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.