Deals

iPhone und iPod Touch als Tacho fürs Fahrrad nutzen – so geht’s

Das iPhone und der iPod Touch drehen zukünftig am Rad. Der Fahrradcomputer „iBike Dash CC“ der Firma Velocomp ermöglicht es Nutzern der beliebten Apple Produkte, ihr eigenes Handy oder MP3 Player als Tacho zu benutzen. Durch eine stabile Hülle wird das Gerät selbst, vor Außeneinwirkungen geschützt und kann durch Sensoren an den Rädern verschiedene Informationen an den Fahrer weitergeben ? samt GPS und Trainer Funktion.

Nun ist es möglich, beim Radeln Informationen über Geschwindigkeit, Energieverbrauch und andere nützliche Daten, über das iPhone und den iPod Touch zu empfangen. Möglich macht dies das Unternehmen Velocomp, welches zusätzlich zum Equipment, eine kostenlose App im iTunes Store anbietet. Mittels Funksensoren, die separat gekauft werden müssen, kann der Fahrer so sein mobiles Endgerät als Tacho benutzen und Puls- und Herzfrequenzen ablesen. Sogar diverse GPS Funktionen sind ihm somit zugänglich. Mit speziellem Zubehör ist es auch möglich, die benötigte Kraft beim Treten in die Pedale zu messen.

iPhone in iBike dash Cycling Tasche
Quelle: apple.com

Somit wird das iPhone zum Personal Trainer, denn vorinstallierte Trainingsprogramme helfen beim Cardio-Training. Auch erreichbar bleibt man beim Radfahren, Anrufe können zeitgleich entgegen genommen werden. Ebenso informiert eine detaillierte Historie über frühere Trainingserfahrungen und gegebenenfalls Verbesser- oder Verschlechterungen. Sogar mehrere Einsatzgebiete kann das Gerät verwalten. Auf diese Weise können erhobene Daten auf gerader Fahrbahn oder hügeliger Landschaft, separat voneinander analysiert werden.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Das Gerät ist in mehreren Preiskategorien zu haben. Die Anfängerversion schlägt mit 200 US Dollar zu Buche und beinhaltet lediglich das Tacho, samt drahtlosen Sensornetz ANT+. Für 330 US Dollar bekommt der interessierte Radfahrer außerdem ein Brustgurt, der mittels Funk die Herzfrequenz überträgt, sowie ein Zusatz-Akku mit Ladegerät für das iPhone. In das Gehäuse wurde bei dieser Variante ebenfalls ein Windgeschwindigkeitssensor eingebaut. Für ganze 700 US Dollar darf sich der Nutzer über spezielle Direct Force Power Meter Pedale freuen, die den Trittfrequenzsensor beinhalten.

Quelle: golem.de

Deine Meinung

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .