Windows 8: UEFI statt BIOS, mehr Sicherheit und optimiert für Tablet-PCs

Das Betriebssystem Windows 7 hat sich gerade auf Desktop PCs, Notebooks und Netbooks etabliert, da steht schon der Nachfolger Windows 8 in den Startlöchern. Windows 8 soll zwar erst 2012 auf den Markt kommen, doch sickern immer mehr interessante Details über die Technik und Bedienung des kommenden Betriebssystems durch.

Windows 7 wurde im Oktober 2009 als Nachfolger des glücklosen Windows Vista herausgebracht.

Microsoft Windows 8

Quelle: preisgenau.de

Das aktuelle Microsoft-Betriebssystem basiert immer noch auf relativ alter Technik, die gewisse Nachteile mit sich bringt. Windows 8 verspricht einige wirklich grundlegende Neuerungen.

Bezahlte Umfragen

UEFI statt BIOS

Gewissermaßen unter der Haube von Windows 7 arbeitet das BIOS, eine Firmware, die in einem festen Speicher auf dem PC-Mainboard untergebracht ist. Das BIOS-Konzept wurde bereits vor 35 Jahren entwickelt. Inzwischen gibt es mit UEFI eine moderne Alternative, die seit 2006 bereits vom Konkurrenten Apple in seinen Mac-Computern eingesetzt wird. Ab Windows 8 sollen auch PCs auf das UEFI setzen. Microsoft verspricht sich davon unter anderem einen wesentlich schnelleren Systemstart von nur wenigen Sekunden.

Sicherheit

Mit Windows 8 wird voraussichtlich ein neues Sicherheitsfeature vorgestellt werden. Zumindest sucht Microsoft gerade Verstärkung für sein Entwicklerteam. Die neuen Mitarbeiter sollen an einem Feature namens Network Access Protection arbeiten, das bereits in Windows Server 2008 integriert ist und Netzwerke mittels bestimmter Software-Standards sicherer machen soll.

Optimierung für Tablets

Auch wenn Windows 7 bereits Touchscreen-Unterstützung mitbringt, gilt das Betriebssystem für Tablets als ungeeignet. Die Bedienung von Windows 7 auf einem Slate, wie Tablet PC im Microsoft-Jargon heißen, ist im Vergleich zu Apples iOS oder Android noch sehr unbefriedigend. Mit Windows 8 soll sich das ändern. Das ist auch dringend nötig, denn der Markt für Tablets oder Slates hat bereits jetzt eine sehr große Bedeutung für die Hersteller.

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.