Samsung Galaxy S3: Alle Daten und Features des iPhone 5 Killers im Überblick

Das Samsung Galaxy S3 kommt am 31. Mai 2012 in den Handel und gilt bereits jetzt als eines der heißesten Smartphones in 2012. Wir werfen einen kurzen Blick auf einige der wichtigsten neuen Funktionen des Samsung Galaxy S3.

S Voice

Das Samsung Galaxy S3 ist das zweite Smartphone der Galaxy Serie, das ähnlich wie das iPhone 4S per Sprachbefehle gesteuert werden kann. Während das Sprachsystem des Samsung Galaxy S2 nur mit einer strengen Syntax und vorgegebenen Sprachbefehlen funktonierte, hat Samsung mit S Voice einen direkten Konkurrenten zu Apples Sprachsystem Siri umgesetzt.

Samsung Galaxy S3 Voice
Quelle: samsung.com

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Mit S Voice kann der Galaxy S3 Nutzer Anrufe akzeptieren oder abweisen, Fotos machen, die Uhrzeit einstellen oder im Internet suchen. S Voice funktioniert wie Apple’s Siri in englischer Sprache ziemlich gut und erkennt die meisten Sprachbefehle auf Anhieb. Die Reaktionszeit ist allerdings etwas zu lang, weswegen Galaxy S3 Nutzer wahrscheinlich eher auf andere Eingabemöglichkeiten zurückgreifen werden.

Direct Call

Diese neue Funktion beim Galaxy S3 ist wirklich eine Verbesserung der Usability und sollte als Standard bei allen Smartphones durchgesetzt werden. Mit der Funktion Direct Call wird ein eingehender Anruf automatisch angenommen, wenn der Nutzer das Smartphone zum Ohr bewegt.

Smart Stay

Wer kennt es nicht, man hält das Smartphone in den Händen und ist gerade dabei einen interessanten Artikel bei Spiegel Online zu lesen, da schaltet der Bildschirm die Helligkeit herunter oder das Smartphone in den Stand-by Modus.

Wirklich nervig wird das, wenn der Energiesparmodus des Handys aktiviert ist, da das Handy dann schneller in den Stand-By-Modus läuft. Die Funktion Smart Stay erkennt über einen Sensor in der Front-Kamera automatisch, ob ein Nutzer den Bildschirm des Samsung Galaxy S3 anschaut und verhindert so ein ungewolltes Herunterfahren des Smartphones.

Smart Alarm

Wenn man das Samsung Galaxy S3 längere Zeit nicht benutzt oder abwesend ist, vibriert das Smartphone, sobald man es wieder in die Hände nimmmt, um den Nutzer über verpasste Anrufe oder Nachrichten zu informieren. Die Vibration ist subtil eingesetzt, allerdings lang genug, um sicherzustellen, das man keine wichtigen Nachrichten verpasst.

NFC

Das Samsung Galaxy S3 ermöglicht dem Nutzer alle Arten von Medien via NFC durch einfaches Berühren der Rückseite mit einem Empfängergerät z.B. ein anderes Smartphone oder ein NFC Bezahlterminal, zu teilen. Derzeit gibt es keine/wenig andere NFC fähigen Smartphones auf dem Markt, weshalb die neue Technologie momentan nur mit dem Galaxy S3 selbst und Galaxy Nexus funktioniert.

Buddy-Foto-Funktion

Mit der Buddy-Foto-Funktion kann das Samsung Galaxy S3 automatisch Fotos mit den darauf abgebildeten Personen teilen, insofern sich diese in der eigenen Kontaktliste befinden. Die Software analysiert alle geschossenen Fotos, taggt über eine Gesichtserkennungs-Funktion darauf abgebildetete Personen und gleicht diese mit den in der Kontaktliste gespeicherten Kontakten ab. Die Idee und das Konzept ist sicherlich sehr gut durchdacht, ob die Umsetzung softwareseitig jedoch fehlerfrei funktioniert darf bezweifelt werden. In jedenfall ist die neue Foto Funktion ein Schritt in die richtige Richtung.

Weitere neue Funktionen

  1. Durch Schütteln des Smartphones kann man erkennen, ob sich andere Bluetooth Geräte in der Nähe befinden, sowie Emails und Wetter-Apps aktualisieren
  2. Durch einen Doppel-Tap auf die Oberseite des Smartphones kommt man an den Anfang einer Liste zurück
  3. Durch ein Handwisch über den Bildschirm kann ein Screenshot des Displays erstellen werden (Screen Capturing)
  4. Die Musikwiedergabe kann pausiert werden, indem man seine Handfläche vor den Bildschirm hält.
  5. Der Bildschirm kann entsperrt und gleichzeitig die Kamera ausgelöst werden, indem das Smartphone ins Querformat dreht und den Bildschirm berührt
Deine Meinung

4 Kommentare
Damo | 26. Mai 2012, 19:57
1 Punkte  Add rating Subtract rating

Und welche Funktionen hat das iPhone 5 und worin wird es vom S3 genau gekillt? Bin mal gespannt auf eure Antwort. ;)

Dein Name | 27. Mai 2012, 20:38
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Unfassbar!
Das iPhone ist noch garnicht raus und manche meinen schon zu wissen,
dass das nächste iPhone so schlecht werden sollte.
Wollen wir doch erst mal auf das iPhone warten
Und nicht Wild umherspekulieren.

Jens | 27. Mai 2012, 20:39
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Unfassbar!
Das iPhone ist noch garnicht raus und manche meinen schon zu wissen,
dass das nächste iPhone so schlecht werden sollte.
Wollen wir doch erst mal auf das iPhone warten
Und nicht Wild umherspekulieren.

Dein Name | 12. Sep 2012, 19:34
0 Punkte  Add rating Subtract rating

Das iPhone 5 ist scheiße ich hab das S3 ich hab mir mal alles mögliche zum iPhone 5 rausgesucht und vergliechen das S3 ist besser.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .