20.000 Filme online schauen, kostenlos und legal

Nachdem YouTube von Google im Oktober 2006 gekauft wurde, ist die Anzahl an illegalen Downloads in Tauschbörsen im Vergleich zum Vorjahr signifikant gesunken. Nun schlagen die Piraten mit eigenen Streaming Portalen wie kino.to zurück, aber nicht alle kostenlosen Video-on-Demand Angebote sind illegal.

  • Aus für Kinox.to: Illegale Film-Seite Aus für Kinox.to: Illegale Film-Seite wird bald gesperrt
  • Aus für Movie4k.to: Internetsperren gegen Aus für Movie4k.to: Internetsperren gegen illegale Streaming-Port...
  • Kinox.to vs. Amazon Prime mit Kinox.to vs. Amazon Prime mit Filmflatrate - Serien & Filme ...

Eine der momentan am meisten diskutierten Video-on-Demand Portale, um Filme online zu schauen ist Kino.to. Das illegale Internetportal www.Kino.to, www.kino.1a.to oder www.moviestream.to bietet Dokumentationen, Serien und Filme online als Live-Stream an, die sofort, kostenlos und ohne Registrierung und lange Wartezeiten angesehen werden können.

Ist Kino.to legal oder illegal? Das Spiel mit dem Feuer

kino.to

Kino.to hosted diese Filme bei Anbietern, welche eine begrenzte Menge von Online-Speicherplatz kostenlos zur Verfügung stellen und erzielt seinen Umsatz durch eingeblendete Werbebanner und Spenden von Mitgliedern. In Deutschland ist nach dem Urheberrecht das Herunterladen von “offensichtlich rechtswidrig” hergestellten oder rechtswidrig angebotenen Filmen nach § 53 des Urhebergesetz strafbar. Als Internetsurfer ist man aus diesem Grund womöglich in der Pflicht zu prüfen, ob es sich bei den Online Filmen um besondere Werbe-Angebote handelt, die von bestimmten Künstlern und Filmemachern evtl. legal und kostenlos angeboten werden (z.B. der Film “Home”) oder ob es sich eben doch um ein illegales, weil raubkopiertes Angebot handelt. Eine ganz andere Meinung zu dem Thema findet sich im folgenden Videobeitrag.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Um ein illegales Angebot handelt es sich im Regelfall, wenn der Anbieter kein Recht hat den downloadbaren Inhalt anzubieten. Werden also z.B. aktuelle Filme online im Internet zum Download oder Stream angeboten, dann kann es sich unmöglich um ein legales Angebot handeln, da es ausgeschlossen ist, dass ein privater Anbieter bereits die Rechte zur Verwertung der Filme im Internet hat.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Auf www.kino.to trifft genau der eben umrissene Sachverhalt zu. Hier gibt es neben kostenlosen Fernsehserien so ziemlich jeden aktuellen Film online als “offensichtlich illegalen” Download bzw. Stream. Vom Besuch dieser Webseite ist damit dringendst abzuraten. Nach den Kriterien des Bundesministerium der Justiz muss “für den jeweiligen Nutzer nach seinem Bildungs- und Kenntnisstand offensichtlich sein, dass es sich um eine rechtswidrige Quelle handelt.” (Quelle: heise.de)

Mit Unkenntnis wird sich hier also kaum jemand mehr heraus reden können. Sowohl die GVU (Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletztungen) als auch die MPAA (Motion Picture Association of America) haben bereits gerichtliche Schritte gegen die Betreiber von kino.to angekündigt.

Update: Frankreich will Besuch von Streaming-Seiten unter Strafe stellen

In Frankreich geht man nun neue Wege im Kampf gegen Internet-Piraterie. Dem französischen Politiker Jacques Toubon sind dabei insbesondere die Streaming-Anbieter, wie kino.to, ein Dorn im Auge. Wenn es nach Toubon ginge, dann stünden Besucher von kino.to mit einem Bein im Gefängnis. Das Ziel des französischen Politikers ist es nämlich ein Gesetz zu schaffen, dass bereits den Besucher einer Webseite wie kino.to und nicht etwa die Nutzung einer Tauschbörse zum Download illegaler Inhalte unter Strafe stellt. Auch in Deutschland werden bereits ähnliche Gesetzesvorhaben diskutiert.

Nach der Meinung Toubons, der zuvor bereits Kultur- und Justizminister in Frankreich war, müssten die Gesetze nur vergleichsweise leicht an die aktuelle technische Entwicklung angepasst werden. Doch wie so oft unterscheiden sich Theorie und Praxis erheblich. Damit ein solches Gesetz Wirkung entfalten könnte, wäre es notwendig, dass staatliche Instanzen an die IP-Adressen der Nutzer von Websites wie kino.to gelangen.

Doch bereits hier droht das Vorhaben Toubons zu scheitern. Die Betreiber von kino.to und anderer vergleichbarer Seiten wissen es sich geschickt zu verstecken. In den meisten Fällen sind Ermittlungsversuche bislang ins Leere gelaufen. Es erscheint daher mehr als unwahrscheinlich, dass es gelingen könnte, die Webseiten-Betreiber zur aktiven Mitarbeit zu bewegen. Schließlich haben diese gar kein Interesse daran, dass die Besucher ihrer Webseiten identifiziert werden könnten.

Immer noch ungeklärt ist zudem die Frage, ob das Betrachten eines Streams mit einem Download gleichzusetzen ist. Ein Film von kino.to landet immer nur im Zwischenspeicher des Browsers. Das komplette Werk wird hingegen nur selten auf der Festplatte gespeichert. Ob die User von kino.to daher wirklich durch das Betrachten eines Streams in den Besitz einer illegalen Raubkopie gelangen, ist hierdurch unklar.

Legale Alternativen zu Kino.to um Filme online zu sehen

Im Fernsehen läuft nichts Interessantes? Die Videothek hat schon zu, oder das Wetter draußen ist wenig einladend? Dank des Internets muss man dennoch nicht auf einen Videoabend verzichten. Nicht alle kostenlosen Video-on-Demand Angebote im Internet sind illegal. Im folgenden stellen wir legale Möglichkeiten vor, um bedenkenlos Kinofilme am heimischen PC zu schauen.

MSN Video: Video-On-Demand Portal von Microsoft

MSN logo

Dem Trend der Online-Video-Portale wollte auch Microsoft nicht tatenlos zusehen. Deshalb gibt es seit 2008 das deutschsprachige Portal MSN-Video auf dem sich unter anderem auch Kinofilme in voller Länge anschauen lassen. Der Vorteil des Video-Portals: Eine nett gemachte und recht übersichtliche Benutzer-Oberfläche. Gleich beim Aufrufen der Webseite bekommt man einen Überblick über die wichtigsten Themen und die beliebtesten Online Filme. Dabei gibt es eine gute Mischung zwischen Unterhaltung, Nachrichten und Hintergrundinformationen.

Gegliedert ist das MSN-Angebot praktischerweise in die Kategorien Nachrichten, Unterhaltung, Comedy und Movies. Die Filmdatenbank, die man unter “Movies” findet, ist verglichen mit anderen Portalen allerdings ziemlich dürftig. Man findet hier vor allem Filmklassiker, die auch an anderer Stelle gerne verramscht werden. Dafür ist die optische Aufarbeitung des Ganzen durchaus sympathisch. Und ein paar Kinostars lassen sich in dem Filmangebot, das von “Fix und Foxi” bis “Django” reicht, auch entdecken.

MSN Video.de

Quelle: video.de.msn.com

Ganz nützlich ist das Film Portal auch, wenn man sich aktuelle Comedy-Serien, wie etwa “TV Total” oder “Cindy aus Marzahn” ansehen will. Unter dem Stichwort “Unterhaltung” bekommt man gleichzeitig Neuigkeiten aus der Welt des Klatsch&Tratsch geliefert. Ganz praktisch sind auch Kategorien wie “Auto” oder “Sport”, die sich unter der Rubrik “Mehr” finden lassen. So gibt es dort Hintergrundberichte und Interviews aus der Fußballbundesliga, oder Online Filme von Auto-Testfahrten.

Fazit: MSN-Video kann eine nette Abwechslung für Zwischendurch bieten. Da das Film-Angebot insgesamt recht überschaubar, und darüber hinaus übersichtlich geordnet ist, eignet es sich für User, die einfach ein wenig in Online-Filme herumstöbern wollen. Für ein Online-Videothek ist das Film-Angebot aber viel zu klein (auch wenn es nur kostenlose Spielfilme gibt). Auch wer sich umfassend über Nachrichten informieren will, ist auf den Webseiten der TV-Sender und Zeitungen besser aufgehoben.

Mehr als 350 Online-Filme kostenlos bei Myvideo.de

MyVideo.de Logo

MyVideo.de hat im Mai 2009 in Kooperation mit dem OnDemand Film-Dienst Nowtilus eine eigene Online Videothek gestartet. Unter der Url MyVideo.de/filme stehen mehr als 350 Kinofilme kostenlos und in voller Länge zum Abruf bereit, darunter ehemalige Kino-Highlights wie “American History X” oder “Blade”. Bei Filmen mit einer Altersbeschränkung von über 16 oder 18 Jahren muss man sich anmelden. Finanziert wird der kostenlose Video-On-Demand Dienst über Werbung. Wie beim klassischen Fernsehen wird der Online Film nach ca. 30min für kurze Werbeeinblendungen unterbrochen. Die MyVideo Online Videothek wird derzeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten. Serienfans können zudem Serien, Talk-Shows und Fernseh-Angebote von ProSieben.Sat.1 und KabelEins in voller Länge über Myvideo.de anschauen.

Myvideo.de

Quelle: Myvideo.de

Mit dem kostenlosen Online Film -und Serien-Angebot wird das deutsche Video-Portal zum ernstzunehmenden Konkurrenten für Maxdome und Joost, die ebenfalls Kinofilme in voller Länge anbieten. Die Online Videothek von Myvideo.de umfasst Filme aus den Genres Komödie, Drama, Action und Science Fiction. Die Online Streams besitzen eine ausgezeichnete Qualität, lassen sich auch in hoher Auflösung im Vollbildmodus anschauen und erfordern einen schnelle DSL Internetverbindung. Man kann nur hoffen das MyVideo.de sein Video-Angebot in nächster Zeit weiter ausbaut und durch aktuelle DVD-Filme ergänzt. MyVideo.de ist ein deutschsprachiges Videoportal und gehört als Tochterunternehmen zur ProSiebenSat.1 Gruppe. MyVideo wurde 2006 gegründet und ist heute neben youtube.com eines der reichweitenstärksten Videoportale in Deutschland. Die Video-Plattform ist dabei auch in anderen europäischen Ländern aktiv.

Bild.de streamt kostenlos über 100 Kinofilme

Bild.de Logo

Bild.de will vor allem eins: Aufmerksamkeit. Deswegen bietet das viel gelesene Boulevard-Online-Portal seit Anfang 2010 auch ein Online-Film-Angebot an, auf dem man einige Filmklassiker mit einem Klick in voller Länge anschauen kann. Insgesamt über 100 Filme finden sich zurzeit auf dem Portal von Bild-Kino. Die Filme werden per Streaming übertragen und lassen sich nicht downloaden. Ursprünglich hatte Bild.de angekündigt jeden Tag um 18 Uhr einen neuen Online Film einzustellen. Inzwischen heißt es in den FAQs des Online-Portals zum Thema neue Filme aber nur noch ausweichend: Die Filme aus dem aktuellen Angebot können beliebig oft angesehen werden. Insgesamt bleiben die Streifen sechs Monate auf dem Portal, dann werden sie durch andere Spielfilme ersetzt.

Bild Filme

Quelle: bild.de

Die großen Blockbuster wie “Rush Hour” oder “Good Will Hunting”, mit denen das Filmportal am Anfang um ein neues Publikum warb, findet man inzwischen nicht mehr auf der Bild.de-Homepage. Für den Filmkenner gibt es aber durchaus ein attraktives Angebot. Dabei sind die Macher vor allem nach dem Prinzip vorgegangen: Bekannte Namen in weniger bekannten Filmen. Das ist zum einen kostensparend für das Portal, bietet andererseits aber auch die Chance, das ein oder andere unbekanntere filmische Kleinod zu entdecken.

Ein Auszug aus dem jetzigen Filmangebot: Bruce Willis in “Hostage”, Klaus Kinski in “Zweimal Judas”, Sophia Loren in “Schade, dass Du eine Kanaille bist”, Daniel Craig in “Love is the Devil”, Sharon Stone in “Simpatico” und Bud Spencer und Terrence Hill in “Freibeuter der Meere”. Außerdem wird das Angebot durch viel nackte Haut a la Schulmädchenreport und Pamela-Anderson-Filme ergänzt. Für Kinder und Erwachsene gibt es ein Wiedersehen mit den schönsten Janosch-Filmen (”Oh wie schön ist Panama”). Um die Filme zu sehen, muss der Adobe Flash Player (min. Version 9.0.124.0) und Javascript installiert sein. Außerdem benötigt man ein Internetverbindung mit mindestens 2 MBit/s , um die Filme ruckelfrei abspielen zu können.

Kostenlose Kinofilme bei Maxdome.de

Maxdome

Das Pay-per-View Filmportal Maxdome ist zwar kostenpflichtig, bietet aber im Rahmen eines unverbindlichen Probemonats die Möglichkeit mehr als 20.000 Filme online zu schauen. Einzelne Filme wie zum Beispiel “Die Fetten Jahre sind vorbei” können auch gratis heruntergeladen werden. Das Angebot der ProSiebenSat.1 Media Gruppe kann auf dem Computer online oder mit Hilfe einer Set-Top-Box auf dem Fernseher empfangen werden. Das Probeabo lässt sich jederzeit ohne Angabe von Gründen online kündigen. Nach dem Gratis Monat kann man als Maxdome Light Kunde kostenlos auf mehr als 500 Online Film-Angebote zugreifen.

Amerikanische Serien kostenlos bei Hulu.com

Hulu Deutschland

Eine weitere Möglichkeit Filme online zu schauen bietet die englischsprachige Video-on-Demand Plattform hulu.com. Das Online Film -und Serienangebot von hulu.com umfasst dabei alle Fernsehproduktionen von NBC, Fox und ABC. So können z.B. die TV Serien Family Guy, Simpsons oder Stargate in Englisch kostenlos online angeschaut werden ohne das eine Anmeldung erforderlich ist. Einzige Vorraussetzung für die Nutzung von Hulu ist eine amerikanische IP-Adresse. Deutsche Besucher müssen deshalb Proxy Dienste wie Proxyworld oder eine lokale Proxy Software nutzen, um die Serien und Filme online sehen zu können. Hulu arbeitet zudem gerade an einem PlayOn Dienst, mit dem Hulu Serien und Filme in Kombination mit der PS3 oder Xbox 360 auf jedem beliebigen Fernsehgerät abgespielt werden können.

Deutsche Fernseh-Filme auf Zattoo.com

Zatto

Mit der kostenlosen Software Zattoo lassen sich TV Serien und Fernseh Filme online anschauen. Der 2006 zunächst in der Schweiz gestartete P2pTV Dienst konnte durch Kooperationen mit mehr als 70 Fernsehsendern sein Angebot auch in Deutschland und weiteren 8 europäischen Ländern starten. Mit Zattoo hat man zwar nicht die Möglichkeit , wie bei Maxdome, Hulu oder kino.to Filme online vor ihrer Erstausstrahlung im Free-TV zu sehen, dafür kann man jedoch ohne jede Zusatz-Hardware, wie Satellitenschüssel oder TV Receiver, zu benötigen, in -und ausländische Fersehprogramme in Echtzeit im Internet verfolgen.

Amerikanische Filme und Serien bei Joost.com

Joost

Joost ist ein Internet Video Start-Up der Skype-Gründer Niklas Zennström und Janus Friis. Zum Start 2007 verwendete Joost noch die Peer-to-Peer-TV Technologie, um hochauflösende Video-Inhalte über das Internet zu streamen. Bei der P2P-TV Technologie, die auch beim Instant-Messenger Skype, Tauschbörsen, Torrent-Seiten und Filesharing-Netzwerken zur Anwendung kommt, wird das Video nicht zentral von einem Server geladen, sondern dezentral von mehreren Benutzern zu Teilen übertragen. Ende 2008 entschied sich Joost dann zu einem Flash-basierten Web-Player, wie er auch von Hulu.com, Youtube.com oder Myvideo.de verwendet wird. Joost bietet durch zahlreiche Content-Partnerschaften mit Major-Musik Labels und Hollywood-Studios Premium Video Content an, darunter Filme, Musik Videos, Dokumentationen oder Serien.

Die berühmte Dokumtation über die Ccaine Cowboys kann man zum Beispiel unter folgender URL joost.com/33ison1/t/Cocaine-Cowboys ansehen.

Im Februar 2007 vereinbarte die MTV-Tochter Viacom eine Partnerschaft mit Joost, das Hollywood Studio Paramount Pictures folgte wenig später. 2009 veröffentlichte Joost eine speziell auf die PlayStation 3 ausgerichtete Film-on-Demand Webseite. PS3 Besitzer können sich dabei mit einem herkömmlichen Playstation 3 Controller durch die Video-Webseite navigieren. Der Großteil der Filme, Serien und Dokumentation auf Joost ist aufgrund mangelnder internationaler Lizenzvereinbarungen auf Nutzer in den USA zugeschnitten. Film-Fans finden jedoch auch viele Filme in deutscher Sprache.

RTL Serien kostenlos online gucken mit RTL NOW

RTL Now

Serien-Junkies planen ihre Woche oft nach dem TV-Programm. Bestimmte Abende sind bei ihnen für die Lieblingsserie fest eingeplant. Dabei kann man sich die Soaps auch jederzeit kostenlos im Internet angucken. Zum Beispiel bei RTL-Now.de. RTL bietet den Großteil seines TV Programms auch online an. Die meisten TV Sendungen und Serien werden direkt nach der Ausstrahlung im Fernsehen ins Internet gestellt. Manche Serien findet man sogar schon vor der Ausstrahlung online. Diverse Suchfunktionen erleichtern die Suche nach der verpassten Lieblingssendung. So gibt es einen Zeitstrahl, auf dem man das Programm in chronolgischer Ordnung durchsuchen kann. Außerdem verfügt die Plattform natürlich über eine klassisches Suchfeld.

Nicht alle Serien können bei RTL-Now kostenlos online angesehen werden. In der Regel bietet RTL vor kurzem ausgestrahlte Serien gratis an. Wer aber die Folge einer Serie schon vor der Ausstrahlung schauen will, oder älteres Material aus dem Archiv abrufen will, der bezahlt eine Gebühr. De liegt bei Serien und Shows meist zwischen 0,99 und1,99 Euro. Dafür kriegt man dann auch ein reichhaltiges Angebot: So stehen die TV Folgen aller bisherigen Staffel von CSI-Miami zum Online Streaming bereit. Auch wer nochmal die einzelnen Serien von “Deutschland sucht den Superstar” aus dem vergangenen Jahr anschauen will, wird bei RTL-Now fündig.

Recht vielfältig ist auch das Angebot an Spiel -und Kinofilmen, die bei RTL-Now online angeschaut werden können. Allerdings sind die Gebühren von bis zu 4,99 Euro recht hoch im Vergleich zu anderen Online Film-Portalen oder der klassischen Videothek. Wer das Angebot von RTL-Now besonders oft nutzt, für den bieten sich Monats- oder Jahresabos an. Hat man einen Clip ausgewählt, kann er in einem Zeitraum zwischen 24 und 48 Stunden beliebig oft angesehen werden.

Videoload free: Filme und Serien kostenlos anschauen

Videoload Free

Seit einiger Zeit bietet die Deutsche Telekom mit Ihrem Portal “Videoload free” eine kostenlose Online-Videothek an. Neben Filmen und Serien findet man dort auch Mitschnitte von Konzerten und Extremsportclips. Allerdings ist das Film-Angebot begrenzt. Bei den Online Filmen können User zwischen den Kategoren “Action & Thriller”, “Drama” und “Komödie” wählen. Eines der Highlight: Ein zehn Jahre altes Remake des Klassikers Doktor Schiwago.

Allerdings findet sich auf dem kostenlosen Portal kein einziger Film, der nach dem Jahr 2002 gedreht wurde. Ein weiterer Nachteil des Film-Portals: Es gibt keine Rating-Option, mit der sich gezielt nach den beliebtesten Kinofilmen suchen lässt. Auch die gezeigten Musikvideos sind nicht gerade das Neuste von Neuem: Highlight sind zahlreiche Folgen der aus der Mottenkiste gezauberten 60er-Jahre-Musik-Kult-Sendung “Beat Club”.

Immerhin die Extremsportclips bieten eine recht breite Auswahl an Clips und Sportlerportraits. Ebenfalls positiv: Die integrierten Kanäle von Süddeutsche TV, Electronic Beats und DMAX. Letzterer lockt mit der Schrotthändlerserie “Die Ludolfs”. Außerdem gibt es auf “Videoload Free” Links zu diversen anderen Online-Portalen. Um die Online Filme im Browser angucken zu können, benötigen Firefox-User ein Windows-Media-Plugin. Wer mit dem Internet Explorer surft, braucht die aktuelle Version des Media-Players. Die Online-Streams werden durch das DRM-Verfahren geschützt und können deshalb nicht auf die Festplatte kopiert werden.

Wem das Film-Angebot bei “Videoload Free” nicht ausreicht, weicht (und das ist wohl auch das Kalkül der Macher) auf die kostenpflichtige Schwester-Seite “Videoload” aus. Dort gibt es nicht nur eine große Auswahl an Kinofilmen, sondern auch verbesserte Suchfunktionen. Der Preis für beliebig viele Online-Streamings desselben Films innerhalb von 48 Stunden liegt dabei meistens bei 2,99 Euro.

  • Kinox.to und Movie4k.to: Legal oder Kinox.to und Movie4k.to: Legal oder illegal Filme und Serien onli...
  • Kinox.to offline: Fehlermeldung 502 Bad Kinox.to offline: Fehlermeldung 502 Bad Gateway und technische Pr...
  • Kinox.to: Nutzer erhalten Abmahnungen per Kinox.to: Nutzer erhalten Abmahnungen per E-Mail
Autor: Gordon Bujak
Ehemaliger eBayianer, Atari-Kind und Online-Markting-Guy. Schreibt für Preisgenau.de in in den Ressorts Fernsehen und Internet.
Feed abonnieren
145 Kommentare
20.000 Filme online schauen, kostenlos und legal
Jan | 29. Okt 2008, 01:19
77Punkte  Add ratingSubtract rating

Legal oder illegal hauptsache -www.kino.to.de wird nicht dicht gemacht.

Hendrik | 29. Okt 2008, 01:22
-22Punkte  Add ratingSubtract rating

Naja ich denke es wird auch -www.kino to einmal erwischen. Andere Downloadportal die dachten, Sie wären schlauer als die Polizei gab es schon viele. Betonung auf Präteritum. Auch wenn die Jungs viel Geld machen, ich möchte nicht in ihrer Haut stecken.

Peter | 29. Okt 2008, 18:35
13Punkte  Add ratingSubtract rating

kio.to musste vor kurzem sogar auf -www.kino.1a.to und -www.moviestream.to umschwenken, um seinen Service weiterhin anbieten zu können. Da haben einige Provider wohl den Dienst gekündigt. Ich glaube irgendwann werden die Betreiber schon einen Fehler machen.

Fan | 29. Okt 2008, 19:05
-12Punkte  Add ratingSubtract rating

Hat schon mal jemand die kino.to Erweiterung heruntergeladen? Sämtliche Trojanerscanner haben nach dem Downlaod nichts bei mir gefunden. Sicher bin ich mir aber trotzdem nicht. Kann mir jemand was dazu sagen?

Kilian | 29. Okt 2008, 20:52
-11Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich würde bei dem Portal überhaupt nichts herunterladen, geschweige denn es besuchen. Es gab ja Berichte über Kino.to Trojaner und Virus Attacken auf tausenden von Computer nachdem die Seite gecracked wurde.

unbekannt | 30. Okt 2008, 17:19
-5Punkte  Add ratingSubtract rating

ja ich habe diese blöde erweiterung heruntergeladen. nun habe ich einen trojaner….

also lieber finger davon lassen…

haha | 31. Okt 2008, 15:40
-8Punkte  Add ratingSubtract rating

wenn ihr so blöd seid^^

Penkind | 6. Nov 2008, 21:35
-8Punkte  Add ratingSubtract rating

achne, warum ladet ihr euch sowas runter. ich hab kaspersky und das hat bei mir direkt alarm gegeben. ich würd mir sowas niemals runterladen von einer nicht “seriösen” seite wie kino.to, dann würde ich lieber darauf verzichten oder nicht mehr so eine seite besuchen. also lasst lieber die finger davon!!! ich geh sowieso nich mehr drauf und kauf mir die filme legal!

kadinsky | 8. Nov 2008, 08:18
19Punkte  Add ratingSubtract rating

ich glaube nicht, dass es jemanden interessieren wird, ob jemand gerichtliche schritte unternimmt, so lange die server in russland stehen…

Fragezeichen | 11. Nov 2008, 11:23
27Punkte  Add ratingSubtract rating

-www.kino to.de hat ein Programm veröffentlicht, mit dem man den Virus angeblich vom Computer entfernen kann. “Kino.to Cleaner” nennt sich das Teil. Ich kannn hier leider nur wiedergeben, was einige Leute im Web darüber geschrieben haben. Ausprobiert habe ich es natürlich nicht, das ich mir von dieser Seite natürlich nichts herunterlade.

kai | 18. Nov 2008, 22:03
-19Punkte  Add ratingSubtract rating

was mann hir lessen tut kann mann nur mit den kopf schüteln. aber das geht an alle leute last die finger weg von denn ganzen scheiß hir.

das ist meine meinung dazu

rüdiger | 21. Nov 2008, 00:16
51Punkte  Add ratingSubtract rating

ich benutze kino.to nicht aber finde es gut würde es legal sein

Jawoll | 14. Dez 2008, 02:55
25Punkte  Add ratingSubtract rating

Wenn diese Website illegal sein soll, warum wird diese Website nicht geschlossen?
Also ich wäre ja komplett bescheuert wenn ich ins Kino gehen würde um Filme anzuschauen wenn ich sie auch hier anschauen kann… (Komisch oder?)
Also was soll da illegal sein wenn ich die Filme auf dem Stream anschaue, solange ich nichts herunterlade!? Dann müsste man auch Winamp 5 verbieten, da man da auch Filme herunterladen, bzw rippen kann… Ist meiner Meinung nach nix anderes! Also was soll der ganze Zirkus???

MfG FD

sk | 12. Jan 2009, 20:31
3Punkte  Add ratingSubtract rating

wenn das wirklich ilegal ist warum sperren sie nicht die seite

peter | 14. Jan 2009, 17:41
20Punkte  Add ratingSubtract rating

ich finde es affig! wieso kann man diese seite nicht besthen lassen schließlich ist ein Film eine Botschaft an die Welt also wieso kann es nicht jeder kotenlos sehen vorallem wenn später jemand die dvd von einem film kauft dann gibt dieser die dvd immer weiter an seine freunde diese kopieren sich die dvd und später haben den film 20 leute um sonst also was bringt das

Anni | 14. Feb 2009, 19:55
8Punkte  Add ratingSubtract rating

Lieber Peter,

hast du deine Frage tatsächlich ernsthaft gestellt? Wenn es legal wäre und alle Leute Kino.to kostenlos nutzen würden, wie soll sich die Filmindustrie dann noch finanzieren… also das wäre schon möglich, wenn sie sich in solche Portale miteinklinken würden, aber nicht in der Form wie es jetzt ist, denke ich.

Pippo | 15. Mär 2009, 12:44
4Punkte  Add ratingSubtract rating

so ich habe jedenfalls gehört, dass kino.to aus dem ausland streamt und somit das Deutsche Urheberrecht nicht verletzt wird

Anonym | 26. Mär 2009, 14:38
9Punkte  Add ratingSubtract rating

Also ist es Kostenlos :) Gut Für uns

clemo | 27. Mär 2009, 20:47
6Punkte  Add ratingSubtract rating

die argumentationskette im video ist absoluter blödsinn… O_o

Hirni | 8. Apr 2009, 11:15
-11Punkte  Add ratingSubtract rating

>>Also was soll da illegal sein wenn ich die Filme auf dem Stream anschaue, solange ich nichts herunterlade!?<<

Um den Film zu sehen, musst du einen Bestätigungscode eingeben, wie z. B. bei myspace auch, nur dass es da eine Sicherheitsabfrage ist.
Dadurch lädst du den Film automatisch runter; auch wenn du es nicht merkst, da er sich auf der Festplatte festsetzt oder so.

Jedenfalls ist die Seite deshalb nicht illegal, da darin eig. nur illegale Angebote, einen Film anzuschauen drin sind.
Schwer zu erklären, aber wer nicht doof und naiv ist, verstehts.

kisskissbangbang | 13. Apr 2009, 09:08
8Punkte  Add ratingSubtract rating

ist das nicht bei limewire genauso???

Homer | 22. Apr 2009, 20:22
11Punkte  Add ratingSubtract rating

die seite müsste illegal sein, da aktuelle kinofilme noch nichtmal als dvd oder blue-ray zu kaufen sind… und die leuten, die diese filme hochladen, haben denke ich keine berechtigung von den herausgeber… also es würdemich sehr wundern.

wenn solche seiten dicht gemacht werden, dann dauert des ca. 10h und dann is die wieder offen, glaube ich.

noch ein tipp: FINGER WEG! wenn ihr euch den film anschaut, dann kann man das nachverfolgen und ihr habt euch strafbar gemacht!

mfg

? | 13. Mai 2009, 15:07
-8Punkte  Add ratingSubtract rating

mhm neiia aber wo kriegen die betrieber die filme überhaupt her?

? | 23. Mai 2009, 19:32
-9Punkte  Add ratingSubtract rating

werde ich denn auch strafrechtlich verfolgt wenn ich mir mal was ansehe?? ich hab mal gehört, dass die polizei ehr die größeren fische fängt und sich mit sowas wie mir nicht aufhält, stimm das?

Abaddon | 26. Mai 2009, 10:27
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

ja das stimmt!

derjenige | 28. Mai 2009, 17:51
5Punkte  Add ratingSubtract rating

du magst zwar nicht offensichtlich den ganzen film runterladen, aber der stream speichert sich, je länger der film lädt, auf deiner festplatte unsichtbar ab. so ganz grob gesagt. das gleiche prinzip gibts bei youtube. wenn du nen 10min langes video hast und du willst die ersten 3min überspringen, dann klappt das auch. warum? weil sich das video für kurze zeit, solang du die seite auf hast, auf deine festplatte speichert.

sulltan gau | 4. Jun 2009, 20:27
5Punkte  Add ratingSubtract rating

kino ist kino wenn mann ein kino film gucken will dann geht mann auch ins kino und nicht iligal hunterladen mit der meinung die verdienen genug

Juliana | 6. Jun 2009, 18:37
-15Punkte  Add ratingSubtract rating

es hat sich verändert und man kann nur noch eine begränste zeit etwas gucken das finde ich nicht toll aber man kann zum glück noch etwas gucken.

jenny | 6. Jun 2009, 19:14
1Punkte  Add ratingSubtract rating

stellt euch doch nicht alle so sau blöd an ob legal oder illegal
da scheiß i drauf.
wir sind doch nicht im kindergarten oder was?????????????????

Trojankiller | 8. Jun 2009, 23:50
37Punkte  Add ratingSubtract rating

Immer diese Angst vor Trojanerchen.
Einfach zerhacken die Dinger!

221 | 10. Jun 2009, 14:19
-16Punkte  Add ratingSubtract rating

ich wollte das erste Mal auf diese Seite zugreiffen und jetzt ist sie GESPERRT!
Scheisse¨!!!!!!
:-( :-( :-(

Jürgen | 15. Jun 2009, 23:17
7Punkte  Add ratingSubtract rating

Viele Filme und Serien können heutzutage auf Seiten im Internet als Stream angesehen werden. Dies hat für Filmfans den Vorteil, dass man sie oftmals früher schauen kann, da sie in anderen Ländern früher ausgestrahlt werden. Zudem hat man so die Möglichkeit, Serien in der Originalsprache zu sehen. Und das ist doch gut oder?

Simpsons | 15. Jun 2009, 23:19
25Punkte  Add ratingSubtract rating

Viele Nutzer denken, das Serien auf kino.to legal ausgestrahlt werden, da diese im Fernsehen auch kostenlos sind. Das ist aber keinesfalls so, da Kino.to die Werbeeinnehmen ja auch nicht mit den Inhalteanbietern teilt.

Terminator | 15. Jun 2009, 23:19
44Punkte  Add ratingSubtract rating

Die Rechte für die Ausstrahlung von Filmen und TV-Serien werden in Deutschland von den Sendern teuer erkauft. Der Kaufpreis geht an die Rechteinhaber, die Produktionsfirmen und deren Mitarbeiter. Zudem finanzieren sich über diesen die teilweise millionenteuren Produktionen. Die Sender wiederum erwerben die Ausstrahlungsrechte mit Geldern, die sie über die GEZ-Gebühren (im Fall der öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten) oder durch Werbung während der Ausstrahlung einnehmen. Bei kino.to gibt es aber beides nicht.

Jens | 15. Jun 2009, 23:21
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Bei Kino.to leisten Weder der Nutzer noch der Seitenbetreiber in irgendeiner Weise Zahlungen an die Rechteinhaber der Filme und Serien. Die auf kino.to geschaltete Werbung kommt alleine den Seitenbetreibern zugute, die darüber die Serverkosten finanzieren und reich werden.

Family guy | 15. Jun 2009, 23:21
6Punkte  Add ratingSubtract rating

Da die Rechteinhaber keinerlei Gelder erhalten, ist das Nutzen solcher Angebote wie kino.to moralisch nicht vertretbar. Wer Serien und Filme schauen möchte, sollte dafür bezahlen. Ob GEZ-Gebühren, DVDs oder kostenpflichtige Streamingangebote, in jedem Fall bekommen die Rechteinhaber und Produzenten ihre gerechte Entlohnung. Daher sollte auf die Nutzung von illegale Angeboten verzichtet werden!

Thomas | 15. Jun 2009, 23:33
-14Punkte  Add ratingSubtract rating

-www.kino.to ist eine Internetseite, auf der Serien, Spielfilme und Kinofilme online angebotenen werden. Sie können ad hoc kostenfrei, dennoch unerlaubt gesehen werden. Die Webseite -www.kino.to ist sehr populär. Täglich werden mehr User darauf aufmerksam, ein Grund ist sicher auch, da sie als illegale Webseite viel diskutiert wird. Durch diese Diskussion wiederum werden gerade junge User darauf aufmerksam gemacht. Lästige Werbeunterbrechungen, Kinowerbungen und Zeiten, nach denen man sich richten muss, um seine Lieblingsserie anzusehen → dies umgeht -www.kino.to. Es war nie einfacher, an Filme und Serien, egal zu welcher Zeit, heranzukommen. Obwohl -www.kino.to von jedem problemlos erreicht werden kann, ist die Webseite nicht legitim, es wird derzeit versucht, der Internetseite rechtlich auch das Handwerk zu legen. Kinofilme, die über Stream angesehen werden können, sind meistens Mitschnitte von Kinobesuchern, dass heißt, es sind private Aufnahmen und somit illegale Kopien. Der Upload dieser Filme, sowie der Download und letztendlich das Anschauen dieser Filme stellt eine Gefahr für jeden Nutzer von -www.kino.to dar, da stets die Gefahr eines Virus beim Downloaden besteht oder man unwissentlich und nicht gewollt ein Abonnement eingeht. Das Ansehen der Filme kann mit dem Downloaden verglichen werden, was im eigentlichen Sinn eine Straftat darstellt.

Lesen bildet | 18. Jun 2009, 13:14
-13Punkte  Add ratingSubtract rating

Nun sollte auch der Dümmste verstehen warum unsere Lobbyistenverseuchte Regierung eine Sperrliste für (noch) KinderPornographische Seiten haben möchte die geheim ist und vom BKA erstellt werden soll.

Wowa | 18. Jun 2009, 15:57
8Punkte  Add ratingSubtract rating

Ob nun illegal oder nicht, Kino.to oder andere Online-Streams die Kinofilme und Serien anbieten gibt es schon immer und wird es immer geben! Klar hat Kino.to negative Seiten, aber man sollte auch nicht vergessen, überall wo es Negatives gibt, ist auch Positives.

Kino.to ist eine ziemlich große Seite mit einer großen Community, die Betreiber wissen womit sie sich eingelassen haben, sie kennen die Risiken und ich bin mir zu 100% sicher, sie wissen auch, dass sie dafür Strafrechtlich verfolgt werden “können”. Ich sag bewusst können, die Betreiber sind sich dessen bewusst und haben selber präventiv dagegen was unternommen - somit wird es für deutsche Gesetze und deutsche Polizisten schwer an ausländische Server ran zu kommen.

Wowa

Wowa | 19. Jun 2009, 03:31
13Punkte  Add ratingSubtract rating

Somit sind wohl einige Fragen bezüglich Kinofilme im Internet schauen, ob nun illegal oder legal, geklärt. “Ist das Moralisch OK?” bleibt nun die Frage, aber stellen wir die Frage einmal anders, “Was ist schon Moralisch OK in einer so verlogenen Welt in der wir heute leben?!”, so bringt es die Sache in ein ganz neues Licht.

Ich finde jeder sollte selbst entscheiden, schauen oder nicht.

Wowa

Achmet | 19. Jun 2009, 12:51
-7Punkte  Add ratingSubtract rating

wiso muss man immer alles bezahlen?????

styler | 3. Jul 2009, 15:06
-18Punkte  Add ratingSubtract rating

es ist doff bei kino.to weil er dir ein Virus auf dein PC zieht und da wird der pc auch langsammer ich hatte es nemlich einmal und ich wil es nich nocheinmal kino.to ist illegal

du mich auch | 5. Jul 2009, 05:49
-8Punkte  Add ratingSubtract rating

Hallo auch erstmals würde ich sagen das der flim doch auf einem player geladen wird so dass ich doch nur die seite besucht hab da kann mir erzählen wer möchte aber das ende steht noch offen noch hat keiner den kriek gewonnen der letzte schlüssel ist noch nicht vergeben

Scrabble | 22. Jul 2009, 10:14
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Am. 19.Oktober wurde Kino.to „entführt“. Die Hacker stahlen dabei die DNS-Einträge der Seite und konnten so einen Virus über kino.to verteilen, den sich einige User eingefangen haben. Der Kino.to Virus diente dazu, die Seite mit DDOS-Attacken zu bombardieren und sie so nicht mehr erreichbar zu machen. Inzwischen ist dieses Problem behoben und das kino.to Team hat ein Tool online gestellt, mit dem sich das Virus rückstandslos entfernen lässt.

Boho | 22. Jul 2009, 10:14
6Punkte  Add ratingSubtract rating

Auf kino.to existiert ein riesiges Archiv von aktuellen Filmen und Serien, die sich dort per Online-Stream anschauen lassen. Viele der angebotenen Streams bestehen aus definitiv urheberrechtlich geschütztem Material. Da der Film oder die Serie während des Streams auf dem Rechner des Nutzers gespeichert wird, liegt ein Download vor und damit ist das Ansehen der meisten der Streams in Deutschland illegal. Von einem Besuch ist abzuraten.

starpartner@gmx.net | 2. Aug 2009, 21:06
-7Punkte  Add ratingSubtract rating

Warum soll ich bei kino.to jedes mal DIVX downloaden, und dafür auch noch 90,00 EUR zahlen? Ohnen DIVX zu downloaden kann ich keinen Film bei kino.to ansehen.
Ich habe es mindestens 10 x versucht, auch mit Löschung und neu downloaden von DIVX änderte sich nichts. Kino.tv ist doch kostenlos, wer steckt hinter dieser Abzocke, wie komme ich an die Filme ohne den Abzocker?

hina | 5. Aug 2009, 10:29
-9Punkte  Add ratingSubtract rating

wie ist es wenn ich mir einige filme angesehen hab… können jetz einige strafen auf mich zukommen?

mC | 10. Aug 2009, 21:44
22Punkte  Add ratingSubtract rating

ich benutze kino.to fast täglich, ich liebe es… das allesbeste gegen langeweile!

und deshalb wähle ich auch die piratenpartei….

und ihr ganzen “nichtgönner” ich sag euch eins, macht ihr die eine seite zu, sind schonwieder 3 neue offen! spart euch eure mühe lieber für wirklich straftäter!

andre | 10. Aug 2009, 21:51
11Punkte  Add ratingSubtract rating

kino.to is eine gute seite und hatt keine viren oder so…
man sooolte blos keine filme download (top quali)
anscheuen ist 100 prozent ok
es ist zwarillegal kann aber nicht bestraft werden

sascha | 15. Aug 2009, 18:22
-14Punkte  Add ratingSubtract rating

die seite kimo.to ist doch sowieso mist. gibt nur probleme mit den playern!
die soll man sich jedes mal wieder neu herunterladen! daran verdienen die bestimmt auch gut mit!
is einfach ne mistseite!

Dominic | 24. Sep 2009, 21:14
10Punkte  Add ratingSubtract rating

Hoffe ich auch, dass es nicht dicht gemacht wird. Habe respekt vor den Betreibern dieses Programmes. Die Gesetze sind sowieso scheisse. In ein paar Jahren darf man nicht mal mehr ins Klo scheissen bevor man sich dafür nicht eine genemigung von den Bullen geholt hat.

Anonym | 24. Okt 2009, 18:32
4Punkte  Add ratingSubtract rating

ich komme total oft nicht in die seite von kino.to ….ist das bei euch auch so oder liegt das nur bei mir.`?

Internet-Versteher^^ | 24. Okt 2009, 19:50
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Nach meinen Kriterien muss es “für den jeweiligen Nutzer nach seinem Bildungs- und Kenntnisstand offensichtlich sein”, dass Werbungstaktiken nicht zu erkennen zu Kosten führen kann, nicht aber zu Trojanern.
Und zu den “Trojanern”: Wenn sich plötzlich die Windows-Firewall in einem Browserfenster öffnet und einen “Trojaner”-Befall anzeigt, dann ist dies wohl sehr offensichtlich eine raffinierte Werbetaktik…
Und allgemein sollte gelten:
Wer Kino.to benutzt, sollte sich von Vornherein darauf einstellen, dass man rechtlich dagegen NICHT vorgehen kann. ;D

Internet-Versteher^^ | 24. Okt 2009, 20:18
17Punkte  Add ratingSubtract rating

Und wer nicht das kleine [x] oder [close] bzw. [schließen] neben jeder Werbung sieht…hat echt den Arsch offen auch noch Kino.to für seine eigene Dummheit verantwortlich zu machen!!!

Mg Halthausen | 1. Nov 2009, 09:37
5Punkte  Add ratingSubtract rating

Das kino.to selbst illegal ist, liegt andererseits auf der Hand. Selbst wenn die Seite die Streams nicht selbst hostet, sondern nur verlinkt oder wie im Fall von Megavideo.com über embedded Codes auf die eigene Seite einbindet, so gibt es ja eine Mitstörerhaftung oder so ähnlich. Da ist es klar das die GVU oder viele andere Film Organisationen das Film Angebot für illegal halten und aus dem Netz entfernt sehen wollen. Seit 2008 wird gegen die Betreiber von kino.to ermittelt. Es sollen ja Deutsche sein, wie die allerdings ruhig schlagen können ist mir schleierhaft. Die müssen doch ständig in Angst leben. Allerdings schweigt sich Tonga, wo die Domain registriert ist, bisher über die Inhaber aus. Aber was machen die Betreiber, wenn Deutschland mit Tonga ein Abkommen abschließt und dann die Daten rausgibt. Das sind die Jungs doch aufgeschmissen.

kino.to ist toll^^ | 1. Nov 2009, 20:11
4Punkte  Add ratingSubtract rating

jop kino.to sollte bleiben und es wäre nicht so das ich mir deswegen keine dvd’s kaufe…

Markus | 6. Nov 2009, 13:37
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Ob Kino.to legal oder illegal für Besucher ist, wird ja derzeit heiß diskutiert. Der Focus sagt in einem entsprechenden Interview, das sich Besucher keine sorgen machen müssen, so sicher wäre ich mir da allerdings nicht, da man ja wirklich die Dateien temporär auf seinen Computer herunterlädt. Vielleicht haben die Redakteure des Artikels diese Tatsache nicht beachtet. Jetzt sagen zwar einige, das die Player die gestreamten Filme nicht speichern, aber das stimmt glaube ich nicht. Man kann die Video-Dateien die temporär gespeichert wurde, ja kopieren und weiterverbreiten. Ja wassen nun?

melf | 10. Nov 2009, 16:42
3Punkte  Add ratingSubtract rating

oh man, die “erweiterungen” sind so unglaublich offentlichtlich virenverseucht, das kann man sich echt sofort denken, die leute die sich die laden sind echt selbst schuld, da fällt mich nich mehr vie zu ein

Sims | 11. Nov 2009, 11:37
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Die Verbraucherzentrale hat mehrmals vor dem Filme gucken auf Kino.to gewarnt. Die Popups, die die Seite ständig einblendet, führen zu versteckt kostenpflichtigen Angeboten. Auch wenn man irgendwelche Player von der Seite herunterlädt, hat man schnell ein Abo an der Backe ohne es zu merken. Wenn man zum Beispiel den Divx Player herunterlädt, dann wird ein kostenpflichtiger Vertrag abgeschlossen ohne, das man davon etwas mitbekommt. Viele Links führen auch zu dem kommerziellen Anbieter Firstload.de.

Kino.to Opfer | 13. Nov 2009, 13:35
-7Punkte  Add ratingSubtract rating

Kino.to ist eine der schlimmsten Abo-Fallen im Web, das musste ich am eigenen Leib erfahren, denn ich bin nämlich auf so ein Abo reingefallen. Ich hab dann ständig Rechnungen von einer mysteriösen Firma bekommen, die mir mit Anwalt und einem Gerichtsverfahren drohte. Nach der fünften Mahnung wurde mir der Spass dann zu bunt und ich hab die Zahlungsaufforderungen alle nacheinander weggeschmissen. Außer Rechnungen ist bisher noch nicht viel passiert, aber nervlich kostet das einem unheimlich viel Kraft.

bohne | 14. Nov 2009, 01:22
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

verdammte scheisse, wie komm ich endlich zu einer seite wo ich kostenlos filme sehen kann

yukasa | 17. Nov 2009, 11:51
6Punkte  Add ratingSubtract rating

wenn man so dumm is und auf nen abo reinfällt selbst schuld würd ich sagen gibt doch genug programme die werbung blocken können^^

kino.to-gucker | 18. Nov 2009, 15:40
21Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich finde kino.to klasse und hoffe das die Betreiber nie erwischt werden. ;-)
Ausserdem halte ich es für unwahrscheinlich das diejenigen, die Jagd
auf die Betreiber machen, auch jeden einzelnen User verfolgen.
Die Filme haben teilweise mehrere hunderttausend Zugriffe pro Tag,
der Aufwand wäre (hoffentlich) viel zu groß.
Ob man kino.to nutzt oder nicht muß jeder für sich selbst entscheiden.

Mark | 22. Nov 2009, 13:20
1Punkte  Add ratingSubtract rating

nja vllt is kino.to nich so ganz legal aba es is doch im mom das beste streaming-portal (:

Friederike | 23. Nov 2009, 18:11
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Naja ich hoffe auch das Kino.to nicht dich gemacht wird,aber es gibt auch so viel andre seiten,die es i-wann mal erwischen kann,wo es aber viele leute nicht wollen!da kann man nichts machen und mancheseiten sind schon für die katz!da gibt es alle möglichen filme,aber nicht die,die man sucht!ich such schon seit Tagen den film “Zoom-Akademie für Superhelden”!der is so funny aber den find ich nicht,nichtmal auf kino.to

webster | 30. Nov 2009, 20:19
-3Punkte  Add ratingSubtract rating

“Zwar ist das Ansehen illegaler Filmkopien auf einer Videoplattform nicht strafbar, weil die Datei nicht übertragen, sondern als Stream gesendet wird. Aber das Anbieten dieser illegalen Filmkopien in Deutschland ist illeg Es liegt in der Natur der Sache, dass der Portalbetreiber nicht jeden einzelnen neuen Beitrag einer eingehenden rechtlichen Prüfung unterziehen kann, ob Urheberrechte Dritter verletzt sind“, sagt Martin Schirmbacher von der Kanzlei Härting Rechtsanwälte.”

- entnommen welt.de/webwelt/article780252/Raubkopierte_Kinofilme_bei_YouTube_aufgetaucht.html

Also langsam wird es was verwirrend. Entweder ist das Ansehen illegaler Filmkopien auf allen Portalen verboten, oder eben auf keinen. Was ist den wenn ich nicht beabsichtig dahin komme ? Muss ich dann sofort in den Schuldenturm.

webster | 30. Nov 2009, 20:21
-7Punkte  Add ratingSubtract rating

Der Download ist natürlich dann illegal ,wenn es sich um illegaler Schwarzkopien handelt..

Opama | 2. Dez 2009, 01:18
-5Punkte  Add ratingSubtract rating

kino.to ist eine Video-on-Demand-Webseite, auf der man kostenlos Filme, Serien, und Dokumentationen ansehen kann. Um den Service zu nutzen, ist keine Registrierung oder Installation von irgendeiner Software oder Plugins notwendig. Die angebotenen Sendungen sind häufig von der Kinoleinwand abgefilmt oder von einer DVD gerippt.

Twilight Fan | 2. Dez 2009, 01:19
8Punkte  Add ratingSubtract rating

Auch wenn die Legalität des Angebots zwar umstritten ist, ist es für den Nutzer allerdings nach derzeitigem deutschen Recht vollkommen legal, auf kino.to kostenlos Filme zu gucken. Weil die Betreiber keine eigenen Streams anbieten, sondern nur auf andere Streamhoster verlinken, können auch diese momentan nicht belangt werden.

2012 | 2. Dez 2009, 01:20
25Punkte  Add ratingSubtract rating

Standardmäßig können Filme von kino.to auch nicht gespeichert oder heruntergeladen und damit auch nicht illegal verbreitet werden. Um dem Besucher zu ermöglichen, werbefrei und kostenlos Filme zu gucken, finanziert sich kino.to teilweise durch Pop-Ups oder Scareware (Meldungen, z.B. über fehlenden Virenschutz, die aussehen wie Windows-Systemmeldungen), die auf den Abschluss von kostenpflichtigen Abos abzielen.

Batman | 2. Dez 2009, 01:20
9Punkte  Add ratingSubtract rating

Solange es noch möglich ist, spricht nichts dagegen, auf kino.to kostenlos Filme zu gucken. Man sollte dabei allerdings aufmerksam sein und sich von auftauchenden Pop-Ups oder Scareware nicht verunsichern lassen. Auch sollte man sich im Klaren darüber sein, dass lediglich die Nutzung des Angebots von kino.to legal ist, nicht jedoch das Herunterladen und Verbreiten von Filmen oder Serien.

Claudia | 6. Dez 2009, 09:38
5Punkte  Add ratingSubtract rating

Kann mir bitte einer erklären wie man sich die filme bei kono.to anguckt..?!
Weil immer wenn ich auf einen folm gehe dann steht dort immer:
Um Vidios abspielen zu können,brauchen Sie z.B.einen der jeweiligen Player.
dann sind unten sowas wie Adobe Flashplayer oder Divx oder veoh
angezeigt ..
wenn ich versuche die runterzuladen, steht das die Player (↑) 96 € kosten!
HILFE ich will auch dort Filme gucken :(

hm… | 8. Dez 2009, 21:19
-5Punkte  Add ratingSubtract rating

Hallo !

Ich hab eben New Moon angeschaut .. auf Kino.to.
Ist das illegal WENN ich es nur angeschaut aber nicht runtergeladen habe ?

HELP !

Christian | 18. Dez 2009, 09:28
1Punkte  Add ratingSubtract rating

man muss sich die Player nicht auf der seite runterladen bei google namen des players eingeben mit dem vermmerk auf Kostenlosen Download da bekomt man dan die echten Player ohne ein vertrag abzuschliesen oder dafür zu bezahlen. so habe ich das problem gelöst. kino.to ist ne geile seite wenn man sie schliesen würde wäre das schlimm. wenn das jemals passieren sollte (wovon ich nicht ausgehe) werde ich selbst was auf die beine stellen. Kann doch echt nicht angehen das man uns normalen Bürgern die sowieso schon gebeutelt sind auch noch den Letzten Spass wegnehmen will

Sergio | 20. Dez 2009, 20:51
-3Punkte  Add ratingSubtract rating

Das anschauen von Filmen über Kino.to ist definitiv nicht strafbar zurzeit, selbst wenn einige argumentieren es würde da etwas gespeichert, selbst wenn, das zwischenspeichern kann nicht verhindert werden, und sorgt lediglich für ein ruckelfreies Filmerlebnis, was technisch nur so möglich ist, soll heißen der Benutzer an sich weiss garnichts von einer Zwischenspeicherung und hat diese auch nicht “bewusst” veranlasst. Es handelt sich lediglich um eine technische Datenspeicherung zur Wiedergabe des Films, nichts anderes.

Im übrigen ist beim derzeitigen Kinoangebot schon seit Jahren es kein Film mehr wert gewesen dafür ins Kino zu gehen, das ist meine Meinung, MACHT endlich wieder bessere Filme dann gibt man auch Geld dafür aus!

mischker manuela | 20. Dez 2009, 23:41
3Punkte  Add ratingSubtract rating

verstehe nicht das ich keine filme gucken kann,was mach ich verkehrt?ansonsten wär ich zufrieden,hab von vielen bekannten und freunden gehört von kino.to,nur gutes.wär schön wenn ich bald daran teilnehmen könnte,versuch nochmal.gruss,m.mischker

Sven | 22. Dez 2009, 13:53
11Punkte  Add ratingSubtract rating

wenn es nicht funktioniert lade Dir DIV X Player runter.Doch vorsicht es gibt viele Abzockseiten wo du 96 Euro im Jahr bezahlst.Am besten saugst du diese bei Chip.
Forever Kino.to and nice greetings.

Sven

Kino.to Fan | 2. Jan 2010, 16:36
6Punkte  Add ratingSubtract rating

Solltet man Kino.to aufrufen wird euch zuerst, ein Werbe Layer ins Auge springe. Dieser kann direkt geschlossen werden. Nun sieht man die Seite Kino.to, auf der Linken Seite findet man eine Navigation welche es erlaubt zwischen Serien und Filmen zu unterscheiden. Hier wählt man nun einen Film aus, auf der dann entstehenden Seite kann man einen Stream auswählen (zu den meisten Filmen gibt es mehre zur Auswahl, da sie auf diversen Servern gehostet werden). Sollte man einen Stream ausgewählt haben, so wird meist der benötigte Player bzw. Plugin vom Browser geöffnet und der Film wird abgespielt. Bei langsamen Streamen oder einer etwas langsameren Internetleitung ( >2.000), ist oft ein puffern (vorladen) des Filmes nötig um diesen flüssig zu sehen.

eoood | 5. Jan 2010, 18:34
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Wer nicht über die geordneten „Genre Listen“ gehen möchte und einen speziellen Film sucht nutzt die Suchfunktion von Kino.to. Von einer kurze Beschreibung des Films geht es durch einen Klick auf den Film weiter zur Seite des Players. Auf manchen Seiten muss ein Server ausgewählt und ein Captcha Code abgetippt werden um zum Stream zu gelangen. Ein weiterer klick auf Play und der Film wird geladen. Je nach Bandbreite sollte man den Film vorladen lassen damit es keine Unterbrechungen beim Abspielen gibt.

NoNo | 6. Jan 2010, 20:36
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Der Nachteil bei Kino.to ist das die Filme oft in sehr schlechter Qualität zu sehen sind.

bla3e | 7. Jan 2010, 12:35
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Wer die Filme ohne stressigen Werbebanner, gelegentliche Abstürze, rechtlich lieber auf der sicheren Seite ist und ruckelfrei auf Leinwand genießen möchte sollte das Lichtspielhaus seines Vertrauens besuchen. Für alle anderen Nutzer kann Kino.to eine günstige und lohnenswerte Alternative sein.

Ja und | 8. Jan 2010, 14:36
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Oft bietet Kino.to auch brandaktuelle Filme an, auch welche die grade erst im Kino anlaufen. Wichtig bei der Video-Seite ist, dass das ansehen von Filmen und Serien welche man nicht gekauft auch zuhause stehen hat, nicht erlaubt ist. Dieses ist ein Verstoß gegen das Urheberrechtes.

piri piri | 8. Jan 2010, 15:33
-4Punkte  Add ratingSubtract rating

Ob ein Video ohne Wartezeit abgespielt werden kann, hängt also zum Teil vom Hoster selbst ab, welcher entweder eine bessere Downloadverbindung oder eine schlechtere bietet. Gute Hoster bei kino.to sind oft Megavideo (das Symbol ist ein großes, gelbes M) und Archiv.to (ein geschwungenes F als Symbol).

Georg Brückel | 9. Jan 2010, 00:12
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Bin noch nicht lange im Interne aber das man Fime kostenlos anschauen kann wußte ich zuerst nicht aber jetzt habe ichs sebst gelesen.Hoffentlich bleibt es lange erhalten.Strafbar möchte ich nie werden.Söll jeder froh sein der dies nutzt.

donau | 9. Jan 2010, 20:34
-4Punkte  Add ratingSubtract rating

Um sich per streaming die gewünschten Filme anzusehen braucht man den DivX Player, den Adobe FlashPlayer oder den Veoh Player. Browser Add-Ons wie „AdBlock Plus“ oder „NoScript“ sollten für Kino.to deaktiviert werden da es sonst zu Komplikationen kommen kann. Nach dem die Software installiert und die Add-Ons angepasst worden sind kann es losgehen: Kino.to in den Browser eintippen und seinen Film aussuchen.

ruttger | 10. Jan 2010, 20:34
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Selbst die besten Videohoster können jedoch nichts tun, wenn ein Film sehr neu ist und eine große Anzahl von Menschen darauf zugreifen möchte. Selbst die besten und schnellsten Server kommen mit einem hohen Ansturm auf neue Videos nicht zurecht. Die zur Verfügung stehende Bandbreite muss dann zwischen allen Zuschauern aufgeteilt werden. Die Folge ist hohe Wartezeit. Zusammenfassend hängt die Ladezeit eines Videos also von der Qualität des Hosters und von der Beliebtheit des Videos ab. Eine Ausweichmöglichkeit ist, sich die Videos nachts oder morgens anzuschauen.

rüble | 11. Jan 2010, 02:32
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Warum gehen manche filme bei kino to nicht? Bei mir kommt es immer zu Ruckelleihen. Manche Filme lassen sich gar nicht aufrufen.

tuniter | 13. Jan 2010, 11:35
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Die Funktionsweise, um über kino.to Serien anzuschauen ist relativ einfach und erfordert weder eine Anmeldung, noch besondere Kenntnisse. Zunächst muss die Webseite über das Internet angewählt werden. Um eine genaue Übersicht verschiedene Serien zu erhalten, genügt ein Klick in der Navigationsliste. Nach dem Klick erscheint eine Übersichtsseite mit ganz unterschiedlichen Serientiteln und hier können Episoden oder Staffeln zu gewünschten Serien ausgewählt werden.

Jotto | 13. Jan 2010, 12:32
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Uploader haben bei kino.to die Möglichkeit, ihre Filme bei einer Vielzahl von Videohostern hochzuladen. Neue und bekannte Filme erscheinen immer bei vielen verschiedenen Hostern. Darunter gibt es einige, die gute Server haben und andere mit weniger guten Servern. Je besser der Server, desto mehr Menschen können gleichzeitig auf ein Video zugreifen. Gleichzeitig ist auch die Ladegeschwindigkeit des Videos bei guten Servern viel schneller.

matze | 27. Jan 2010, 22:40
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

ich glaube nicht, dass der artikel hier der wahrheit enspricht. soweit ich informiert bin, ist es natürlich illegal, urheberrechtlich geschützte inhalte anzubieten, und auch der gewollte download ist nicht legal. der livestream allerdings schon.

Bla | 29. Jan 2010, 17:11
5Punkte  Add ratingSubtract rating

Zu dem 2. Absatz über Kino.to:
Fakt ist, ich habe gerade den §53 des Urheberrechts gelesen und da steht NICHTS über das Downloaden der angebotenen Raubkopien drin… , Nicht einmal die angeblichen Zitate über “offensichtlich rechtswidrig hergestellte Kopien” sind darin zu finden!
Meines Wissens ist der Download sogar legal, lediglich das Weiterverteilen, wie z.B. bei Tauschbörsen (Torrent / E-Mule) ist strafbar. Wie auch immer, wer es genau wissen will sollte sich mit einem Anwalt in verbindung setzen! Aber der Artikel is mal ziemlich flach recherchiert finde ich!

gringo | 30. Jan 2010, 18:20
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

es gibt eine neue seite hd-kino.to . bluray mit 1080 punkte . mal ganz ehrlich , es ist zwar nicht ok , aber das zeitalter der elektronik bringe alles mit sich . auch wenn die sich aufregen , das dateien runtergeladen werden , sind es doch genau solche schmarotzer wie jeder andere auch . wenn die was umsonst oder geschenkt kriegen ,sind die such voll dabei und zwar noch schlimmer als jeder andere . wer sagt denn das die diese seiten oder programme privat nicht auch verwenden . das kommt bloss nicht ans licht , weil es eh abgestritten oder still und heimlich unter dem teppich gekehrt wird .

gringo | 30. Jan 2010, 20:43
0Punkte  Add ratingSubtract rating

das komische ist das fast jeder medienhersteller sich dauernd über seiten wie kino.to auskotzt . nehmen wir mal die firma sony , die stellen flatscreens her mit denen man mit einen ethernetkabel am router angeschlossen direkt ins internet gehen kann . auch philips baut mitlerweile solche geräte , die neue serie z.b. . somit kann man kino to direkt auf dem fernseher bringen . man braucht dafür auch keinen divx player mehr , weil der fernseher sogar einen eingebauten mediaplayer besitzt der viele formate unterstützt . da fragt man sich doch , wollen die ein verarschen . aber im gegenzug wird man am dvd anfang als verbrecher betitelt , also die gesamte deutsche gesellschaft von den unternehmer öffentlich beleidigt . auch wenn ich dvd und bluray als orginal im laden kaufe kann man dieses leidige thema nicht mehr hören und das ist mittlerweile die allgemeinheit , die gespräche werden deutlicher , wenn die verfolgung nicht langsam aufhört werden immer weniger medien gekauft . die gesellschaft unterstützt das nicht mehr . mann sollte mal richtig zuhören was zu diesem thema jetzt in aller munde ist .

ghostuser | 14. Feb 2010, 02:40
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Noch ist das “streamen”, also anschauen der Filme, ohne diese dabei auf irgend einer Weise auf einem Datenträger zu speichern NICHT strafbar!!! Punkt!!!
Das es sich rechtlich gesehen dabei um eine Grauzone handelt und das die Filmindustrie auch das Streamen unter Strafe stellen möchte, brauche ich hier wohl nicht weiter anzuführen. Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit wird es irgend wann eine Gesetzesänderung bzw. Angleichung geben - noch ist aber das betrachten nicht als Straftatsbestand relevant und wurde auch von keinem deutschen Gericht in dieser Form (streamen) gesprochen.
Zweite Fehleinschätzung, die Betreiber von kino.to verdienen sich hier nun nicht die goldene Nase, wenn doch, dann über den Weg der Werbeanbietenden Industrie und die wird es insgeheim freuen auf solchen Seiten zu erscheinen, schon wegen dem großen Besucherstrom. Als “Streamer” hat nie jemand auch nur einen Cent an die Betreiber solcher Seiten gezahlt!
Im Übrigen wird hier ein Haufen Schwachsinn über Trojaner auf kino.to erzählt, aber das ist ein anderes Thema ;-) Have fun, Greetz ghostuser

LoLi | 15. Feb 2010, 11:17
0Punkte  Add ratingSubtract rating

hallöchen!!! also sry aba ich hab das imma noch nicht gecheckt mit kino.to!!!
klappt das wirklich so gut wie alle sagen???
und braucht man da einen bestimmten player??
weil den flash player habe ich leider nicht!! wäre cool wenn mir mal jemand back schreiben würde !!XD
naja hdl und cui

LoLi | 15. Feb 2010, 11:21
1Punkte  Add ratingSubtract rating

naja ich bin grad in der schule und hab meine aufgaben schon feritg….
wir gammeln alle nur so rum…..
also falls i-jemand grad auch nix zu tun hat….melde dich^^
hab euch lieb und nich spießig sein!!! ;)

LoLi | 15. Feb 2010, 11:25
2Punkte  Add ratingSubtract rating

und noch eine frage:
wenn man unter kino.to kostenlos fimle glubschen will,welchen von den verschiedenen seiten kann man am besten besuchen??
hab euch lübb und wenn ihr mir back schreibt fühlt euch gedrückt ; )))

? 2010.3.20. | 8. Mär 2010, 16:51
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Man kann den Leuten eh nicht verbiten im internet filme zu sehen deshalp werde ich die PIRATENPARTEI wen ich mit spracherecht habe , und das mit denVieren kann man ja überprüfen lasen

ulli | 13. Mär 2010, 16:38
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Die Popularität illegaler Filmportale besonders bei Jugendlichen scheint begründet,
aber illegal und nicht zu tollerieren.

Die verschiedensten illegalen Filmportale wie Kino.to sprechen leider Jugendliche sehr stark an, da
in der heutigen Zeit die Hemmschwelle, sich im illegalen Terrain zu bewegen scheinbar niedrig ist.
Das Internet allgemein, aber eben speziell Kino.to und andere illegale Filmportale bieten zumindest scheinbar eine enorme Anonymität. Das Medium Internet wird gerade von Jugendlichen intensiv genutzt und somit ist eben die besagte Hemmschwelle zu überschreiten quasi vorprogrammiert.

Bei seinen Freunden und Bekannten, aber auch im gesammten Netz (anonym) annerkannt zu sein, obwohl oder gerade weil man sich auf illegalen Filmportalen bewegt scheint, wenn auch unverständlich ein gewisser Kick für Jugendliche der heutigen Zeit zu sein. Wenn dann eventuell auch noch die Filme im Umfeld weiter gegeben werden hört sämtliches Verständnis auf.

Kaum jemand, schon erst Recht kein Jugendlicher kann sich heutzutage noch einen Besuch im Kino leisten, nicht zuletzt darauf zurückzuführen, werden insbesondere Jugendliche dazu verleitet die leider populären Filmportale wie Kino.to illegal zu nutzen.

Dieses Verhalten ist nicht zu tollerieren und sollte durch entsprechende Prävention, aber auch Konsequenz
verhindert werden.
So sollte Jugendlichen vor Augen geführt werden, welche Art von Strafen zu erwarten sind. Ebenso darf Kino.to und allen anderen illegalen Filmportalen keine derartige Plattform geboten werden.

30Cent | 2. Apr 2010, 23:47
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Also mal ehrlich die Filme sind dort voll billo!
Dafür würde ich nichts zahlen.Den Film Avatar müsst ihr unbedigt im 3D-Kino schauen!
Und wessen Budget es zulässt der sollte sich einen riesen HD Flatbildschirm kaufen und alle seine Lieblingsfilme auf Blu-Ray-Disc mit Booklet und Figuren holen!
Eine Kultur-Flatrate ist asozial!

Philipp | 5. Apr 2010, 10:24
0Punkte  Add ratingSubtract rating

hallo (: ;
ich wollte mir gerne alle Filme von Star Wars ansehen,
habe aber nen problem,
ich finde keine einzige Seite woman was Downloaden muss oder so,
wer mir weiterhelfen kann, soll mir eine e-mail schreiben : philipp-lilly@web.de
mfg.

Mr.Wo0t^ | 15. Apr 2010, 22:06
4Punkte  Add ratingSubtract rating

natürlich ist die seite illegal… bzw… auch nicht. stünden die server in deutschland, so würden die betreiber gegen das deutsche urhebergesetz verstoßen.. da dies jedoch nicht der fall ist, haben die deutschen behörden keine chance, die betreiber anzulangen. das finde ich auch gut so ;)
also in deutschland isses illegal, in andern ländern aber nicht. das wir in deutschland auf die seite zugreifen… dafür können die betreiber ja nichts :D
theoretisch könnten die behörden nur die leute anlangen, die die seite besucht haben, da jene in deutschland illegales material auf ihre pc’s herunterladen, auch wenn nur für die dauer des films, da der stream nach dem ansehen wieder gelöscht wird, das dient dem buffern ;)
da es für die behörden jedoch nicht möglich ist, auf ihrerseits legale weise wiederum die nutzer herauszufinden, können wir so weiter machen wie bisher und uns über die neuesten filme freuen x)

ABER ich bin dafür, dass man sich die filme käuft, wenn sie einem gefallen haben, eben um die branche auch zu unterstützen, sonst gibts irgendwann gar keine filme mehr und das wär ja wohl ma ziemlich scheiße^^

mfg mr.wo0t^

Toler | 17. Apr 2010, 00:34
26Punkte  Add ratingSubtract rating

Kino.to ist nur eine Abzockseite für Leute die Vollpfosten sind. Wenn man ernsthaft glaubt, man müsste den “neusten Flashplayer” runterladen um sich etwas anzuschauen (FlashPlayer ist sowieso kostenlos), dann ist man selbst schuld, wenn einem eine Rechnung kommt mit über 80€ für etwas das nie benötigt wurde. Denn: Im Internet zu surfen ist wie alleine nachts durch Gassen zu laufen. Es ist möglich auf Kino.to ALLES zu schauen,ohne auch nur einmal was runterzuladen oder sich anzumelden, man muss nur wissen WIE!!! Deshalb: Diejenigen, die nicht Vollpfosten sind, haben mit kino.to einfach das reinste Vergnügen :)

lars | 19. Apr 2010, 15:09
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

ich habe mich bei mega load angemeldet und nun kann ich gar nichts mehr gucken.warum?

Beno | 27. Apr 2010, 19:45
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Legal oder illegal hauptsache man kann den kleinen Abzocken, zahlen muss mann sowieso die grossen Bosse schieben MIO. durch die gegend, (schweiz U.S.W.) mann muss es nur im grossen stil machen

Amy | 6. Mai 2010, 15:40
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Also ist kino.to illegal, aber man kann es trotzdem nutzen? WIe geht das denn OHNE sich strafbar zu machen? Ich hab hier in einem weiteren Forum Artikel dazu gefunden, aber wirklich ANgst sich strafbar zu machen jat hier anscheinend auch keiner. Hatte hier noch niemand rechtliche Probleme deswegen?

kibo | 21. Mai 2010, 20:22
3Punkte  Add ratingSubtract rating

wenn filme bei kino.to aus was weiß ich für ein grund nicht gehen wo kann ich sie außer movie.2k noch schauen??

Schlaumeier | 24. Mai 2010, 18:34
3Punkte  Add ratingSubtract rating

kino.to ist nicht illegal, da ein einfaches Streaming (indirektes herunterladen in den Cache) legal ist. Die Seite steht in Tonga einem Dreiinselstaat und fällt unter deren Gestze. Wenn eine Webseite/ Internetseite geschlossen werden soll, muss ersteinmal der Betreiber angezeigt werden, bzw. vor Gericht gegangen werden. Da der Betreiber aber nicht auffindig ist, weil der Dreinselstaat keine Informationen über seine Vertragspartner herausgibt und dort laut Tongas Gesetzen das auch nicht muss, können auch die vier Betreiber der Seite kino.to nicht verklagt werden und somit bleibt kino.to online. Ein nettes Video hierzu, warum Onlinestreams legal sind (auch urheberrechtlich geschütztes Material betrachten).

tom | 27. Mai 2010, 20:18
-3Punkte  Add ratingSubtract rating

Kino.to erlaubt nur das ansehen von ca 3 Filmen danach spuckt die Seite permanent Fehlermeldungen aus und bringt den Browser zum Absturz. Nicht verwenden, ich glaube die Seite hackt sich irgendwie ins System rein und stiftet chaos !!!!

Kein Scherz

Robbe | 1. Jun 2010, 19:34
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Folgende Inhalte erhalten Sie im Memberbereich
Durch Drücken des Buttons “Anmelden und zum Download” entstehen Ihnen Kosten von 96 Euro inkl. Mehrwertsteuer pro Jahr (12 Monate zu je 8 Euro). Vertragslaufzeit 2 Jahre.

Das habe ich aus der Seite Kino. to kopiert stimmt das, oder ist das nur VERARSCHE?!
Bitte hilft mir!

jj | 15. Jun 2010, 11:54
2Punkte  Add ratingSubtract rating

ihr habt ja alle ne ganz schöne übermoral … ist doch piepegal ob es illegal ist hauptsache kostenlos kucken, wir werden jeden tag von irgendwem abgezockt und illegale werbeangebote u lockvogelangebote gibts auch jeden tag, also ist es nur gutes recht wenn man auch mal was umsonst bekommt . schade das es nicht noch mehr solche seiten gibt die meisten freunde würden sich freuen, daumen hoch für kino.to

chevy | 11. Jul 2010, 19:12
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Eine Ansammlung von Vollidioten ist das hier!!
Wenn ich schon lese, ob kino.to illegal ist!!
Googelt es doch, ihr sitzt doch eh grad am PC!!! Es is mittlerweile bekannt, dass diese Seiten keine Unterstützung von der Justiz erhält, aber direkt illegal isses auch nicht!
Und selbst wenn, ein solches Netzwerk zu sperren, bzw. dauerhaft aus dem Verkehr zu ziehen, ist alles andere als einfach!!
Vollidioten sag ich nur!!

Kino.to-fan | 31. Jul 2010, 20:07
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Das das herunterladen der Filme von Kino to illegal ist ist ja klar.
aber das bloße Ansehen auch ?
Dann müsste ja auch das gucken auf dem Fernseher vom Nachbarn illegal sein !

Iwan nazarenko | 5. Aug 2010, 13:18
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

ich finde es affig! wieso kann man diese seite nicht besthen lassen schließlich ist ein Film eine Botschaft an die Welt also wieso kann es nicht jeder kotenlos sehen vorallem wenn später jemand die dvd von einem film kauft dann gibt dieser die dvd immer weiter an seine freunde diese kopieren sich die dvd und später haben den film 20 leute um sonst also was bringt das

kinodeutschland.com das neue deutsche proekt in Bereich Online filme, und überhaupt in bereich Kinomotagrofie.

Iwan Nazarenko | 16. Aug 2010, 17:41
-7Punkte  Add ratingSubtract rating

ich habe gehört das kino.to gibt alle log daten an police , und ihre webseite liegt auf server der in deutschland sich befindet. Das heist das die polizei haben kein problem raus zu finden wer wan und von wo auf diese webseite war, und welchen film geschaut hat. Ich habe frührer auch immer kino.to besucht, und nachdem was ich gehört habe , besuche ich sie nicht mehr. Zur zeit besuche ich eine neue webseite kinodeutschland.com da schaue ich jetzt online filme. Diese seite befindet sich in RUssland und die übergeben keine daten an die polizei die haben einen private server .

melman | 20. Aug 2010, 16:03
-5Punkte  Add ratingSubtract rating

man braucht doch adobe flash player für kino.to und das kostet doch was oder griegt man das irgendwo illegal kostenlos

DerSeher | 27. Aug 2010, 01:34
2Punkte  Add ratingSubtract rating

ich frage mich warum es niemanden gibt der schon mal nach dem runterladen bei kino.to ein anwaltsschreiben oder einen brief von einer behörde bekommen hat.

klar ist kino.to nicht legal, aber ich denke daß bisher kein user verfolgt wurde. denn bei zigtausend nutzern täglich wäre doch im netz sicherlich darüber zu lesen wenn es probleme geben würde.

ronja friedrich | 6. Sep 2010, 16:08
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

ich suche einfach nur 3D filme zum gocken oder downloaden aber das gibt es hir nicht LEIDER =(

LaLa | 19. Sep 2010, 22:13
5Punkte  Add ratingSubtract rating

Tatsache ist doch, wenn die on der Filmindustrie keine Kohle machen würden, dann gäbs auch keine Filme mehr. Der grund weshalb die Hherren/Damen sich beschweren ist, die können sich nicht den 10ten Porsche oder die 4te Villa leisten, was ja nun WIRKLICH lebenswichtig ist.
Zumal, warum um alles in der welt sollte ich 10-20€ für nen Kino besuch ausgeben, wenn der Film dann am ende der totale schrott ist? Wenn der Film gut ist, dann wird hinterher der Film, wenn er auf DVD rauskommt, natürlich auch gekauft.

Und als kleiner tipp, NIEMALS irgendetwas runterladen, wenn man von kino.to auf ne andere seite geschickt wird, von wegen neuen flashplayer und so’n zeugs. Das kann man alles kostenlos auf den offizielen zeiten runterladen~

Goblie | 23. Sep 2010, 15:45
5Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich denke kino.to wird es in einigen jahren immernoch geben, da: 1. wie schon mehrfach erwähnt, die server nicht in deutschland sitzen und 2. die seite auch nicht in deutschland so ohne weiteres gesperrt werden kann (internet-zensur ala china), denn da haben die deutschen ja leider nen dutzend gesetze, die genau DAS verhindern.

selbst wenn man es schafft, kino.to zu schließen, indem man zB alle die dran beteiligt sind “beseitigt” ( *harhar* ), so werden, wie auch schon erwähnt, 3 neue Seiten auftauchen. Warum? Nunja da ist die Industrie selbst dran schuld.
Geht doch nur mal zB auf rtl-now.de und schaut euch die unverschämten preise für serienfolgen an. ein beispiel: ich schaue zZ. 5 serien wöchentlich und fahre 3 wochen in den urlaub, wo ich keine möglichkeit habe, meine serien zu verfolgen. wenn ich nun auf rtl-live mir die 15 folgen anschauen will kann ich nur die aktuellen 5 der letzten woche gratis sehen, die anderen 10 kosten und zwar 2 € im schnitt. also 20 € mal eben für ein paar folgen die erst vor kurzen im fernsehen liefen und schon durch werbung etc beim sender quasi “bezahlt” waren hinblättern? nee sry, diese geldgeilheit der deutschen firmen ist einfach nur unmöglich.
und die pay-tv firmen machen da keinen unterschied.

selbst rechtsverdreher haben lunte (geld) gerochen und machen nun ihr geld ausschließlich dadurch, , selbst produzenten gründen firmen, die ausschließlich damit zu tun haben, gewollt künstler zu finden, die medien abgeben um damit via abmahnverfahren geld zu machen, weils zum kaufen zu schlecht ist, oder überteuert.

jaja die pösen raubkopierer, die pösen streamer. ich sag die pösen millionschweren jammerlappen und betrüger. rechtslücken-hüpfen wurde nicht von file-sharern oder streamern gestartet, es war nur eine reaktion, eine logische und gerechte, auf aktionen seitens der firmen die einem das kopfschütteln chronisch werden lässt.

so far. viel spaß beim streamen. ist legal, solange abzocke deutscher firmen legal ist.

Timmy | 19. Okt 2010, 00:38
1Punkte  Add ratingSubtract rating

erstens: sehr interessant, nach einer weile ar***langweilig, wie hier dieselben dinge immer und immer wieder durchgekaut werden. absoluter gähnalarm, bereits nach den ersten 10 beiträgen hat man alles wissenswerte erfahren - und doch schreiben immer mehr leute (ja, auch ich!^^)
folgendes: ohne widerkäuen zu wollen was vor mir reichlich leute gepostet haben, eines steht sonnenklar fest: jmd der etwas auf sich hält wird, selbst wenn er nen film auf kino.to gekuckt hat, diesen (sofern es sich um eine version einer kauf-dvd handelt) diese käuflich im handel erwerben, oder (sofern es sich um einen aktuellen kinofilm handelt) diesen im rahmen eines kinobesuchs konsumieren. alles andere wäre straight gegen die wirtschaft, und schädlich in jedem bereich. und welcher intelligente, denkende mensch sägt schon gern an dem ast, auf dem er sitzt… (andererseits, gibt es heute überhaupt noch menschen, die so etwas nicht tun?)
absoluter filmtipp in diesem zusammenhang: wall street (von oliver stone aus 1987, der zweite teil läuft just in den kinos^^)
seht ihn euch an und merkt mal was. wobei - das ist wahrscheinlich zu mindestens 80% zu viel verlangt von euch homo sapiens…

admin | 9. Nov 2010, 10:01
-3Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich möchte nicht in deren Haut stecken. Millionen verdienen, aber ständig in Angst leben erwischt zu werden.

Angela Merkel | 21. Nov 2010, 15:52
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Haha, wie geil :D
seit 2 Jahren labern die hier um den heißen Brei rum. Kino.to macht fröhlich weiter. Ich habe heute frei :) Morgen werd ich wieder ein paar Gesetzte entwerfen. Aber heute zieh ich mir noch HP7 rein ;) heute ganz frisch auf Kino.to gekommen. Solange Ihr die CDU wählt, werde ich NIEMALS die Seite sperren lassen.
Eure Kanzlerin

Raptor | 30. Nov 2010, 21:03
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Find ich toll das all das Zeug in der schweiz legal ist xD Ich kann herunterladen was ich will und so viel wie ich will. Es stört zwar die Behörden, aber sie können nichts machen lol

chapa 0731 | 25. Dez 2010, 22:55
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

warum ist TV zu schauen so schwer? Wir sollen demnächst GEZ zahlen und können nicht einmal Deutsches Fernsehn auf den Pc sehen.

LUZY | 2. Jan 2011, 22:50
-4Punkte  Add ratingSubtract rating

Dieser Scheiß ist 100% illegal!
Wer kommt drauf brandneue Filme zu veröffentlichen die man sich “KOSTENLOS” ankucken kann!
Alles nur abzocken.
Ich sag euch eins,Seiten wo man persönliche Daten angeben “muss” sind alles nur Abzockseiten..ich habe das alles selbst miterlebt.
Ich komm auf die Idee mir iirgendso eine Scheiße zu downloaden..gebe Adresse,Name und was weiß ich an! (und dan hat der Download nichmal funktioniert..)
Dann hab ich später gelesen das dieses Zeug irgendwie 96 EURO im Jahr kostet..Mann Mann war ich erschrocken.
Nach ein paar Wochen..oder Tage ist dann ned Email gekommen.
Sie müssen dies und das zahlen und noch son Gelaber ( :D ) hab mir nichts gedacht,weil Verträge die in Emails veröffentlicht werden nicht gültig sind und so..
aber ne,die Scheißer hören nicht auf und ich kriege nen Brief..steht MAL WIEDER das gleiche Zeug drin und ja..ich soll irgendwie 136 Euro zahlen..aber habe ich natürlich nicht gemacht und wisst ihr was :
Macht den Fehler nicht aber falls es doch passieren sollte..die können euch nichts,zahlt nicht schreibt nicht zurück euch wird nichts passieren!
Natürlich ist es nervlich nicht auszuhalten ich hab mir damals so sorgen gemacht : Was passiert … Komm ich ins Gefängnis!
Nur Verträge von denen ihr was wisst sind gültig.
Am besten ihr downloadet euch nur was von seiten wie CHIP.de
Oder downloadet nicht zu viel ;D naja,geht lieber ins Kino bevor ihr die erbärmlichen Briefe und Emails ertragen müssst. :) es ist einfach nur schrecklich ;)

naja lg LUZY

entestzt | 8. Jan 2011, 19:04
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich bin mehr als entsetzt über die ganz offensichtliche Dummheit mancher Leser, bzw. mancher Kommentatoren dieses Berichtes. Man bedenke, dass dieser Bericht mehr als deutlich sagt, dass:
DER DOWNLOAD VON ILLEGAL IN DAS NETZ GESTELLTEN FILMEN (MEDIEN SOGAR ALLGEMEIN) STRAFBAR IST.
Jeder halbwegs sich mit den Techniken des Internets sich auskennde Mensch kann sich denken, dass um die Bilder von kino.to auf den Monitor zu bekommen, diese erstmal durch den PC gelangen müssen. Damit ein Film nicht während der Wiedergabe ruckelt muss er gepuffert werden, also er wird erst ein ganzes Stück vorgeladen bevor er abgespielt wird. (vgl. hellroter Balken bei youtube.com)
Wenn man nun mit dem Betrachten des Filmes fertig ist dann kann man zumindest bei DivX-Filmen anschließend in aller Seelenruhe in den temporären Downloadordner gehen und die Filmdatei (FILMNAME.avi) in ein anderes Verzeichnis verschieben und vom automatischen Löschen bewahren. Man kann diesen Film immer wieder ofline von der Festplatte aus betrachten. Nun sollte jedem klar sein, dass man bei kino.to gesamte Filme downloadet. Und wer jetzt noch sagt, dass es sich um reines Streaming wie bespielsweise beim Internetradio handelt, der sollte (ironie [AN] ) sofort das Kabel seines w-Lan Netzwerkes durchschneiden (ironie [AUS] ), da er/sie andernfalls eine Gefahr für die gesamte restliche Internetcommunity darstellt

FAZIT: Die Nutzung von kino.to ist faktisch illegal und kann von der Staatsanwaltschaft verfolgt und anschließend vor Gericht massiv bestraft werden.

hoffe konnte ein wenig zur allgemeinen Intelligenz beitragen
grüße

U. | 10. Jan 2011, 13:53
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Bei sevenload kann man kostenlos alte Verbotene-Liebe- und aktuelle DMAX-Folgen sehen.

tanzbaerundsimon youtubechannel | 19. Jan 2011, 15:30
3Punkte  Add ratingSubtract rating

Was da steht über Kino.to stimmt nicht. Es ist legal sich das was an Zu schauen . Der Artikel interpretiert den Paragraf 53 falsch. Da steht nirgends etwas von download nur von Vervielfältigung.

troll85 | 10. Feb 2011, 08:30
-4Punkte  Add ratingSubtract rating

aber warum ist kino.to für den verbraucher illegal, mir sagen immer alle, das man sich das zwar angucken, aber nicht downloaden darf!

Hunter | 16. Mär 2011, 15:40
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Ich bin der meinung fals es kino.to nicht mehr gibt gibt es ja noch immer Kino.e7.to bzw Streamz.do.am muhahah : )

iphark | 20. Mär 2011, 21:33
2Punkte  Add ratingSubtract rating

es is nich ganz nützlich ein youtube video reinzustellen, dass privat is und dann nich von jedermann anschaubar ist.

Speedmaster | 30. Mär 2011, 15:01
2Punkte  Add ratingSubtract rating

Habe gelesen das die seiten illegal sind aber sie sind in einem grauen bereich des gesetzes oderso xD

rkellner | 3. Jun 2011, 14:25
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Ob legal oder nicht, ist mir eigentlich schon egal, denn wenns darum geht machst du bald außer emails lesen gar nichts mehr.

So lange kino.to läuft ist noch alles ok :D
… Vor allem die Kinofilme in letzter Zeit sowieso nicht so toll waren, das man sie sich lieber im Kino angeschaut hätte.

Nurso | 7. Jun 2011, 09:56
1Punkte  Add ratingSubtract rating

“FAZIT: Die Nutzung von kino.to ist faktisch illegal und kann von der Staatsanwaltschaft verfolgt und anschließend vor Gericht massiv bestraft werden.”

So ein Schwachsinn! Wie sollen sie mich verfolgen, wenn sie meine IP-Adresse nicht kennen? Dazu bräuchten sie die Kooperation von Kino.to, die ja, wie im Artikel steht, kein Interesse daran haben ihre Nutzer durch den Kakao ziehen zu lassen.

Beim Artikel steht als Datum zwar April 2011, aber die Kommentare beginnen bereits im Oktober 2008. Es tut sich also seit mindestens 2,5 Jahren nichts gegen Kino.to? Wie kann sowas möglich sein? Ich verstehe es nicht, aber das soll nicht mein Problem sein. Solange die Website existiert, haben sie anscheinend keine rechtliche Handhabe gegen sie. Ich find’s gut :)

Und zum Thema Trojaner, Abofallen, etc. da ist schon jeder selber schuld. Wenn man sich die Filme nur anschaut, dann passiert überhaupt nichts. Seinen Flashplayer, DivX, etc. sollte man auch direkt beim entsprechenden Anbieter aktualisieren. Wer sich bei kino.to irgendwas einfängt, der klickt auf alles wo ‘Klick mich’ steht, glaubt als 1 Mio. Besucher den Hauptpreis gewonnen zu haben und dass Uschi aus Darmstadt ihm eine private Nachricht geschickt hat. Leute, gebt nicht euer Gehirn am Monitor ab!

Hanna | 8. Jun 2011, 13:34
5Punkte  Add ratingSubtract rating

Jetzt ist es soweit. Kino.to hats erwischt. R.I.P Kino.to! Wir werden dich neimals vergessen (und hoffentlich bald ne neue Seite in deinem Stil finden). Heute ist ein schwarzer Tag für uns alle :’(

Kay Schümannts bei der 6ten St | 8. Jun 2011, 21:36
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

joa, hi erstmal ^^
ich hab mir die oben genannten legalen seiten angeschaut wo mann ja so gut die legalen Filme und Serien schaun kann…
aber auf allen diesen Seiten vermisse ich die Serie ,,Doctor Who,,
von dieser wurden auf Deutsch nur die ersten beiden Staffeln in Deutschland veröffentlicht, aber tatsächlich ist die Serie bereits bei der 6ten Staffel bei Folge 7… wenn auch nur auf Englisch, bissher hab ich mir die allerdings immer mit deutschen Untertitel ansehen können, ich meine, die Serie ist ja nicht Illegal anscchaubal, sondern eben nur in England Öffentlich ausgestrahlt.
da wäre es doch gut wenn man die hir in Deutschland wenigstens mit Untertitel und legal anschaun könnte ohne dass man dafür hingerichtet wird weil man sie dafür auf einer Illegalen Seite anschaut, bei diesen Seiten sind ja eh meist nur die Aktuellen Kinofilme Illegal, der rest eigentlich nicht…. !!!

Jana | 10. Jun 2011, 15:50
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Es ist so scheiße,dass alle guten Video-Portale entweder illegal oder kostenpflichtig sind.

heiliges urheberrecht | 12. Jun 2011, 20:15
5Punkte  Add ratingSubtract rating

betet mich an. schauspieler, produzenten und die restliche crew verdienen alle knapp. beim fußvolk lliegt die kohle, und außerdem können wir dann die massen kriminalisieren. Juchhee!

Michael Schmidt | 20. Jun 2011, 23:50
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Es gibt noch etliche Seiten im Internet wie kino.to, zB. wenn man nach Filme kostenlos ansehen googelt, dann findet man zB. diese:

cineon.ws
goldesel.to
online-moviez.com
iload.to/de
flash-moviez.ucoz.org
g-stream.in
serienjunkies.org
dokujunkies.org

Smily | 22. Jun 2011, 05:25
-1Punkte  Add ratingSubtract rating

Also eins muss ich loswereden!! Mann sollte sich nicht nur auf Deutsche Gesetze stutzen!!!! Es heisst nicht um Sonst WWW!! 90% was hier geschrieben wird ist KAPPES! Nicht durchzusetzen! An hand einer Ip kann ich nur bedingt den Standort ermitteln! UND man kann sich schutzen! Also USERN unter strafe zu setzen… was en fuppes! Und darf ich mir nicht alles anschauen? Wann ist der Inhalt illegal? Mus ich jetzt Jura studieren um ins WWW zu gehen. Und wenn ich im Ausland bin muss ich dann auch dort die Gesetze kennen? Wer sagt mir, was, wo, wie Ilegal ist! Der Besitz von Raubkopien, verstehe ich noch! Aber das anschauen? Erstens nicht nachzuweisen…zweitens ware das eine Zensur! Dann zu den so gesagten legalen! Ohne auf Illegale zuruckzugreifen ist das schauen von Filmen aus Deutschland ohne vermogen auszugeben schwer moglich! Ich bin in Asien als Computer Fachmann, und der Satz “Sorry dieser Film kann in deinem Land nicht ausgestrahlt werden” kommt hier uberall wenn ich auf Pro7 RTL oder andere Seiten mir was ansehen will . ALSO alles nur Theorie! Also ist auch das keine Alternatieve! Aber Fakt ist es muss eine Alternatieve geschaffen werden. Sonst ist das Illegale nicht zu stoppen. Oder hat die Deutsche Polizei das recht auf den Kaiman Inseln Geschaftsmanner zu verhaften? Alles nur Theorie! ABER….Zum dem Ilegalen anbieten an sich, sage ich! “SCHEISSE” vergesst nicht das Menschen davon leben und ihre Familien ernahren mussen, und mit dem herstellen der Filme euch eine Freude machen wollen. Aber Leute wie ich im Ausland… keine andere “einfache” Change! Ich bin bereit werbungspausen in Kauf zu nehmen. Wenn mann schon sowas macht kann man sich doch wie ein Filmverleih die Rechte kaufen und diese dann durch Werbe Einnahmen finanzieren! Oder durch einen IVS (In Video Shop) Aber diese Technik bieten weltweit nur zwei Unternehmen an. CAVI (Deutschland) und CANI (Japan) aber halt noch nur klein Unternehmen. Man sollte mal als Filmverleih mit diesen Unternehmen reden und den Raubkopieren den Wind aus den segeln nehmen weil dann alles Legal und Kostenfrei gezeigt werden konnte.
Dann wurde man satte Einnahmen haben, und konnte sich die Ausgaben wegen der Jagt nach Kriminellen sparen! Is doch ne Idee? Ich finde mann zaumt hier mal wieder das Pferd von der falschen Seite auf. Bietet den Menschen eine Alternative (echte alternative) und dann mussen sie nichts “illegales” tun!!!! Sorry fur mein schlechtes Deutsch!

Smily | 22. Jun 2011, 06:02
-2Punkte  Add ratingSubtract rating

Anmerkung! Stream ist kein Download! Links setzen ist in keinem Fall Illegal nirgends auf der Welt! Embed’s zu setzen auch nicht! Wenn ich also durch einen Link auf eine andere Seite gefuhrt werde wo ich mir den Inhalt streame … streame ich nicht mehr auf der Seite sondern beim Hoster ‘”das trafik findet beim hoster stadt”! Das gleiche verhalt sich mit Embed cods! Da diese nichts anderes sind als eine Spieglung! Wie ein Iframe! Also “fackto” streame ich nicht von ” kino.to” Somit war das nicht das wirkliche prob!!! WAS wirklich strafbar an der sache ist, ist bestimmt das man so doof ist, und vor die Filme ein fettes Kino.to setzt. Damit auch jeder weis und auch die Staatsanwaltschaft! Ahh…… Kino.to hat diesen Film kopiert und hochgeladen! Genau das ist strafbar! Youtube ILEGAL? NEIN!! Nur der User der die Musicvideos rippt und uploadet! Nicht der der sich den embed holt und bei sich in Myspace spiegelt!

Dein Name | 18. Jul 2011, 21:33
0Punkte  Add ratingSubtract rating

wie die leute selber gesagt haben , ist es nicht strafbar sich einen film online anzugucken. ein freund sagte mir das es kinox.to gibt, ne Co. seite von kino.to. voll bescheuert, doch jetzt weiß man nicht so recht ob die dir dann ne anzeige o.ä. in den briefkasten schmeißen?!

Kredi | 25. Jul 2011, 18:06
1Punkte  Add ratingSubtract rating

Warum gehen denn so viele zur Illegalität über, alles Geiz-ist-Geil Menschen, bestimmt nicht!

Die Kaufkraft wird einem hier in Deutschland doch nur noch genommen dank Mehrwertsteuererhöhung, Erhöhung der LKW-Maut, Einführung der Luftverkehrsabgabe, Energiesteuererhöhung, Tabaksteuererhöhung, Benzinsteuererhöhung, Vergnügungssteuererhöhung etc. pp.

Innerhalb von ein paar Jahren hat die Kaufkraft monatlich 100 € weniger für den Konsum. Kein Wunder das hier nichts mehr richtig läuft oder? Nicht das ich für diese Illegalen Handlungen bin, aber ein wenig Verständnis habe ich schon!

Mr.X | 27. Dez 2011, 00:52
0Punkte  Add ratingSubtract rating

Also,ich finde Kino.to ist harmlos, aber man könnte ja schreiben das die Macher von kino.to keine aktuellen Kinofilme zeigen sollten aber dafür Filme die es schon imm Handel gibt zeigen können.

Drucken: Ausdrucken
Geschrieben: 17.10.2012
Autor: Gordon Bujak
Tags: kinox.to, Filme

Anzeige

Anzeige