iPhone 6: Neues Apple-Handy mit bahnbrechendem LTPS-Display

Selbst ein so großer Konzern wie Apple hat es schwer, den Kunden auch gerecht zu werden. Oftmals kann das Unternehmen der großen Nachfrage an eigene Produkte nicht schnell genug nachkommen und verliert somit Kunden. Meistens sogar ohne eigene Schuld, sondern wegen Verzögerungen bei Zulieferern. Doch dies könnte sich jetzt ändern, denn Apple scheint einen Deal mit Toshiba eingegangen zu sein und könnte somit, im Grunde, zum eigenen Zulieferer werden. Das iPhone 6 könnte bei der Gelegenheit Nutzen davon ziehen und ein hübsches LTPS-Display montiert bekommen.

  • iPhone 6 Plus: Bessere Grafik iPhone 6 Plus: Bessere Grafik als PlayStation 4 und Xbox One?
  • iPhone 6 Plus: Nachteile und iPhone 6 Plus: Nachteile und Vorteile des großen Apple Smartphone
  • iPhone 6 Bilder: So könnte iPhone 6 Bilder: So könnte der iPhone 5S Nachfolger aussehen

Die Nachrichtenagentur Reuters erwähnte kürzlich, dass Apple offenbar gemeinsam mit Toshiba in eine Fabrik in Ishikawa, Japan, investieren möchte. Diese soll Flüssigkristall-Displays für die beliebten iPhones produzieren und somit LG als momentanen Zulieferer ablösen. So hätte Apple die Möglichkeit, sämtliche Anforderungen und Standards einfacher durchzusetzen und zu kontrollieren. Die Fabrik soll insgesamt 1,19 Milliarden US Dollar kosten.

iPhone 6

Quelle: apple.com

Schon oft hatte Apple in der Vergangenheit Probleme, der großen Nachfrage an aktuellen Modellen des iPhone und iPad nachzukommen, meist hatte sich die Lieferung der Displays verzögert. Die Problematik bezüglich des iPad zwang den Mediengiganten bereits dazu Hilfe bei Samsung suchen, die schnellstmöglichen Ersatz liefern sollten. Dieser Abhängigkeit will Apple nun mit dem Deal entgegen wirken.

Auch das Problem, dass Apple momentan noch einige Jahre vertraglich an LG gebunden ist, könnte sich bald von selbst lösen. Toshiba betreibt, ebenfalls in Ishikawa, eine weitere Fabrik, die sich mit der Herstellung von LTPS-Displays beschäftigt. Sollte Apple hier zuschlagen, könnte das iPhone 6 mit diesem Display ausgestattet sein und LG Displays wären nicht mehr von Nöten. Die Bauarbeiten an der neuen Fabrik sollen gegen Mitte des Jahres 2012 abgeschlossen sein. Spätestens dann wissen wir, welche neue Oberfläche Apple verwendet und ob sie den Apple Schriftzug tragen wird.

Quellen: reuters.com, derstandard.at, cnet.com

  • iPhone 6: Bilder von Gehäuse-Bauteilen iPhone 6: Bilder von Gehäuse-Bauteilen bestätigen größeres Displa...
  • iPhone 6: A8-Prozessor, Plenoptische Kamera iPhone 6: A8-Prozessor, Plenoptische Kamera und 3D-Gestensteuerun...
  • iPhone 6: News zum Prozessor, iPhone 6: News zum Prozessor, Display und Release im Überblick
Drucken:Ausdrucken
Geschrieben: 05.11.2011
Autor: Sven Schäfer