Deals

Google Android droht Nokia und Apple vom Handy-Markt zu fegen

Immer mehr Smartphone-Käufer greifen zu einem Mobiltelefon mit dem Betriebssystem Android. Der Android-Entwicklungschef Andy Rubin verkündete nun in einem Tweet, dass pro Tag mehr als 300.000 Android-Phones neu aktiviert werden. Im August waren es erst 200.000 pro Tag, im Februar sogar nur 60.000.

In einer Twitter-Nachricht gibt Android-Chefentwickler Andy Rubin bekannt, dass inzwischen jeden Tag mehr als 300.000 neue Smartphones mit dem von Google entwickelten Betriebssystem aktiviert werden. Wenn das zutrifft, hat Google den Konkurrenten Apple eingeholt. Steve Jobs hatte zuletzt die Zahl von 270.000 pro Tag aktivierten Geräten mit dem Betriebsystem iOS genannt.

Android Logo mit Handys
Quelle: preisgenau.de

Auf jeden Fall ist bei Android OS dieses Jahr ein explosionsartiges Wachstum zu beobachten. Noch vor einem Jahr spielten Mobiltelefone mit dem von Google für Smartphones entwickelten Betriebssystem keine große Rolle. Im Februar erreichte die Zahl pro Tag neu in Betrieb genommener Android-Smartphones immerhin schon die Marke von 60.000. Im August nannte Google-Chef Eric Schmidt die Zahl von 200.000 neuen Android-Phones am Tag.

Bezahlte Umfragen

Den Marktforschern von Comscore zufolge war auf 44 Prozent aller im November in den USA verkauften Smartphones Android OS installiert. Der Weltmarktanteil lag im November allerdings erst bei 14,9 Prozent. Android OS profitiert stark von der großen Zahl an Mobiltelefonen, die von verschiedenen Handyherstellern mit dem Betriebssystem bestückt werden. In Zukunft werden auch die Hersteller von Tablet-Computern zu einem anhaltend hohen Verbreitungstempo beitragen.

Vor ein paar Tagen hatte Andy Rubin auf einer Konferenz in San Francisco die neueste Betriebssystemversion mit dem Codenamen Honeycomb erstmals auf einem 10-Zoll-Tablet-Computer vorgeführt. Außerdem zeigte er das Google Nexus S, das zweite Smartphone, das der Konzern unter eigener Marke verkaufen wird. Dabei räumte er ein, dass sich das Unternehmen beim Vorgänger Google Nexus One damit übernommen hatte, den Vertrieb selbst abzuwickeln. Das Google Nexus S soll dagegen ab dem 16. Dezember in den USA bei Best Buy und ab dem 20. Dezember in Großbritannien bei The Carphone Warehaus verkauft werden.

Deine Meinung

5 Kommentare
ServeChilled | 13. Dez 2010, 20:43
-2 Punkte  Add rating Subtract rating

Der Autor vergisst meiner Meinung nach einen wichtigen Aspekt den aber fast alle vergessen.
Wieviele Mobiltelefone werden den aktuell mit iOS von Apple vertrieben? Ziemlich genau ein einziges, das iphone 4.
Wieviele Mobiltelefone werden denn aktuell mit Android vertrieben? Ziemlich genau unzählbar viele von allen Herstellern, ausgenommen mal Nokia.

Die Verkaufszahlen direkt zu vergleichen ist kein bisschen repräsentativ.

admin | 13. Dez 2010, 22:45
2 Punkte  Add rating Subtract rating

@ServeChilled: Meiner Meinung nach ist ausschlaggebend wie schnell sich Android entwickelt hat. Wenn man bedenkt das es noch Anfang 2010, also im Monat Februar 60.000 Neuregistierungen pro Tag waren, ist 300.000 pro Tag Ende 2010 einfach nur krass. Es spielt keine Rolle auf wie vielen Handys das Betriebssystem läuft, sondern wie viel Marktanteile jeder Markt-Player erreicht, um z.B. Mobile Ads auszuliefern, Suchanfragen etc. Ich denke nicht das da Mircosoft mit Windows Phone 7 noch hinterherkommt. Und Android ist ja erst der Anfang. Google macht in aller Ruhe für jede Produktkategorie ein eigenes OS, erst Handys, dann Netbooks und dann der Rest.

DerKenner | 14. Dez 2010, 8:39
-3 Punkte  Add rating Subtract rating

Richtig, das iPhone hat nur ein Modell. Android hat gleich mehrere Modelle.
Im Vergleich, liegt also Apple sehr weit vorne. Die Umsatzzahlen zeigen es. Der Börsenwert der Firma Apple stieg übrigens zum ersten mal wieder in die Höhe 321,67 + 1.11.
.1

DerKenner | 14. Dez 2010, 8:46
-3 Punkte  Add rating Subtract rating

Übrigens, kann Google das gleiche ereilen wie Microsoft. Apple ist eben Cult.
Android ein schneller versuch ans Geld zu kommen. Nach einer gewissen Zeit wird jeder Android kennen, wie auch Windows. Der Vorteil bei Apple ist, die Hardware kommt aus einer Hand. Alles ist aufeinander abgestimmt. Mit den Problemen diverser Hardware, wird dann auch wohl Google kämpfen müssen. Nicht jedem Passt ein Anzug, es sei denn, er ist Maßgeschneidert.

DieMasseMachts | 14. Dez 2010, 13:35
0 Punkte  Add rating Subtract rating

mit den Maßanzügen ist das so eine Sache. Nur wenige Kunden legen Wert auf perfekte Passform, den meisten Kunden ist das Preis/Leistungsverhältnis wichtig und vielen Kunden ists Einerlei – Hauptsache billig. Die Nische für Maßanzüge, Maßschuhe und Maßmartphones (ui – ein neues Wort 8-) wird natürlich erhalten bleiben. Aber eigentlich war Apple ja schon auf dem Weg zum Massenmarkt. Tja – und genau der dürfte nun durch Android verbaut sein.

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. .