Google Nexus S: Neues Google-Handy mit Betriebssystem Android 2.3

Das Google Nexus S ist das erste Smartphone mit der neuen Betriebssystemversion Android 2.3. Im Gegensatz zum ersten eigenen Google-Smartphone Nexus One wird das Nexus S nicht von HTC, sondern von Samsung gefertigt. In den USA und Großbritannien beginnt der Verkauf noch vor Weihnachten, in Deutschland erst im Februar.

Ein großer Verkaufserfolg war das Google Nexus One nicht. Für Google war es jedoch wichtig, App-Entwicklern ein leistungsfähiges Smartphone mit stets aktuellem Betriebssystem zur Verfügung stellen zu können. Das Betriebssystem Android OS hat inzwischen in großem Umfang Marktanteile gewonnen, was Google zu einer starken Stellung im mobil genutzten Internet verhilft.

Google Nexus S Vor-Rückseiten Ansicht

Quelle: google.com

Vor diesem Hintergrund überrascht es nicht, dass der Konzern mit dem jetzt vorgestellten Google Nexus S ein zweites Smartphone unter eigener Marke präsentiert. Dieses Mal fertigt nicht HTC, sondern Samsung das Google-Smartphone. Das Google Nexus S ist das erste Mobiltelefon mit Android 2.3 (Codename Gingerbread).

Bezahlte Umfragen

Das neue Smartphone bietet zwar eine umfangreiche Ausstattung, doch in manchen Punkten ist es den Daten nach einigen bereits im Handel erhältlichen Android-Phones unterlegen. So verfügt das Google Nexus S nur über eine 5-Megapixel-Kamera (mit Fotolicht sowie Autofokus) und kann keine HD-Videos aufnehmen. Allerdings bietet die zweite Kamera auf der Vorderseite mit 640 mal 480 Bildpunkten eine ziemlich hohe Auflösung.

Google Nexus S Kamera

Quelle: google.com

Bei dem vier Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 800 mal 480 Pixeln handelt es sich um ein multitouchfähiges Super-AMOLED-Display. Als CPU verwendet Samsung einen mit 1 GHz getakteten Hummingbird-Prozessor (aus der Cortex-A8-Serie). Mit 16 GB ist der interne Speicher zwar groß, doch im Datenblatt wird überraschenderweise kein Slot für microSD-Karten erwähnt.

Ansonsten werden Käufer des zweiten Google-Smartphones kaum etwas vermissen, denn das Quadband-Mobiltelefon unterstützt Bluetooth, A-GPS, n-WLAN und UMTS mit HSDPA (mit Datenraten bis zu 7,2 MBit/s im Downstream) und HSUPA (mit Datenraten bis zu 5,76 MBit/s im Upstream). Zudem ist das Google Nexus S mit einem NFC-Chip und einem Gyroskop ausgestattet und ist für Internettelefonie vorbereitet.

Google Handy Seitenansicht

Quelle: google.com

Mit Abmessungen von 124 mal 63 mal 11 Millimetern ist das neue Google-Smartphone recht flach und mit 129 Gramm wiegt es weniger als viele Konkurrenzgeräte. In den USA wird das Google Nexus S ab dem 16. Dezember zuerst bei der großen Elektronikmarkt-Kette Best Buy zu bekommen sein. Am 20. Dezember startet der Verkauf in Großbritannien in den Filialen von The Carphone Warehouse. Mit einem Verkaufsstart in Deutschland ist erst im Februar zu rechnen.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.