Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

iPhone 4S mit HSPA+ – iPhone 5 mit LTE im Laufe des Jahres 2012

Auf LTE werden User des Apple iPhone auch beim kommenden Modell verzichten müssen. Dies geht aus aktuellen Berichten hervor. Mit einem LTE-iPhone sei demnach frühestens im Laufe des Jahres 2012 zu rechnen. In diesem Jahr soll statt dessen das iPhone 4S mit HSPA+ Support auf den Markt kommen. Das neue Apple Smartphone soll mit Mobilfunkchips von Qualcomm und Kameratechnik von OmniVision und Largon Precision ausgestattet sein.

Von ursprünglichen Plänen in das kommende iPhone-Modell LTE zu integrieren, soll Apple nun absehen. Dies geht aus aktuellen Berichten hervor. Die entsprechenden Chipsätze sollen derzeit noch nicht in der geforderten Menge lieferbar sein. Das in diesem Jahr erwartete iPhone 4S soll daher HSPA+ unterstützen. Ein LTE-iPhone werde es frühestens im Laufe des kommenden Jahres geben. Die Produktion des neuen Apple Smartphones soll im August 2011 beginnen. Als frühestmöglicher Starttermin wird daher der Monat September genannt.

iPhone 4s und LTE
Quelle: apple.com

Die Mobilfunkchips sollen dann von Qualcomm kommen, während OmniVision Bildsensoren und Largan Precision Linsen für die Kamera liefern soll. Dabei wird berichtet, dass die Auflösung des iPhones von 5 auf 8 Megapixel gesteigert werden soll. Weitere technische Neuerungen, die in diesem Zusammenhang genannt werden, sind der A5 Dual-Core Prozessor aus dem iPad 2 und ein größeres Display. Zur Vorbereitung auf die Produktion des Apple iPhone 4S soll die Fertigung des aktuellen Modells nun langsam zurückgefahren werden.

Möchtest du deinen alten Handyvertag kündigen oder bist du bereits am vergleichen von neuen Handyverträgen? Dann schau dir jetzt unseren Ratgeber "10 Tipps zum Sparen beim neuen Handyvertrag an. Wir stellen in dem Artikel Möglichkeiten vor, wie du deine monatlichen Kosten bei Vodafone, O2 oder der Telekom reduzieren und ein höheres Datenvolumen erhalten kannst.

Bezahlte Umfragen

Hinzu kommt, dass es derzeit einen Lagerbestand von 1,5 bis 2 Millionen Exemplaren geben soll, der nun langsam abgebaut werden soll. Dies soll unter Anderem auch darauf zurückzuführen sein, dass das erwartete Verkaufsziel im zweiten Quartal 2011 nicht erreicht werden kann. Geplant war der Absatz von 20 Millionen iPhones, nun sollen jedoch nur 17,5 bis 18 Millionen Exemplare abgesetzt werden können.

Quelle: digitimes.com

Beliebte Beiträge

*Preise können sich seit der letzten Aktualisierung erhöht haben. Alle Preise inkl. MwSt.