Test: Amazon Kindle 4 – Der neue eBook-Reader im Video-Test

Der Amazon Kindle gehört zu den beliebtesten eBook-Readern auf dem Markt. Inzwischen ist die vierte Generation auf dem Markt. Beim neuen Amazon Kindle wird erstmals auf eine Tastatur unterhalb des Displays verzichtet. Trotz der identischen Display-Diagonalen von 6 Zoll ist das Gehäuse so deutlich kompakter geworden. Ob sich der Verzicht auf die Tastatur in der Praxis als Nachteil zeigt, soll ein Kurztest zeigen.

Wenn viele User an einen eBook-Reader denken, haben sie einen Kindle von Amazon im Kopf. Der Amazon Kindle gehört zu den beliebtesten eBook-Readern auf dem Markt. Nun ist er in der vierten Generation erhältlich. Optisch unterscheidet sich diese mehr oder weniger deutlich von den Vorgängermodellen. Dies liegt an der fehlenden Tastatur. Amazon hat sich beim neuesten Modell nämlich dazu entschlossen, die Tastatur ersatzlos zu streichen. Unterm Strich war dies eine gute und richtige Entscheidung.

Amazon Kindel 4

Quelle: amazon.com

Der Amazon Kindle der vierten Generation fällt so nämlich deutlich kompakter aus, ohne dabei an Display-Größe einzubüßen. Das Display des neuen Kindle hat so weiterhin eine Diagonale von 6 Zoll und kommt dabei auf eine Auflösung von 800 mal 600 Pixel. Das wichtigste jedoch: Auch das neue Modell arbeitet mit einem E-Ink-Display. Dies sorgt für besonderen Lese-Komfort und ist der entscheidende Vorteil verglichen mit einem Tablet. Die fehlende Tastatur stört kaum. Nötige Eingaben können über eine Bildschirmtastatur getätigt werden.

Bezahlte Umfragen

Da der Kindle jedoch in erster Linie zum Lesen und nicht zum Schreiben konzipiert ist, stört der durchaus vorhandene Komfort-Verlust kaum. Störender ist da schon der reduzierte Speicher von nun nur noch 2 GB. Dies reicht allerdings immer noch für fast 1.500 eBooks. Schade: Das ePub-Format unterstützt auch die vierte Generation des Kindle nicht. Viele eBooks anderer Online Stores müssen daher nach wie vor umgewandelt werden, um sie mit einem Kindle lesen zu können.

You need to a flashplayer enabled browser to view this YouTube video

Bezahlte Umfragen

Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.